Sekundenschlaf? Fahrer kracht in Gegenverkehr und sorgt für zwei Schwerverletzte

Blankenhain - Es könnte Sekundenschlaf gewesen sein, der einen schweren Verkehrsunfall am Morgen gegen 5:50 Uhr kurz vor Blankenhain im Weimarer Land verursacht hat.

Die Autos wurden durch den Aufprall durch die Gegend geschleudert.
Die Autos wurden durch den Aufprall durch die Gegend geschleudert.  © Thüringen112/Johannes Krey

Ein 29-Jähriger war mit seinem Skoda Octavia aus Richtung Bad Berka gekommen und war etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Blankenhain in den Gegenverkehr geraten.

Hier schaffte es ein 26-Jähriger trotz eines Ausweichmanövers nicht mehr, die Kollision zu verhindern. Frontal versetzt prallten beide Skoda zusammen.

Die Wucht muss heftig gewesen sein, denn das linke Vorderrad des Octavia wurde abgerissen. Außerdem verformte es die Fahrerseite des Skoda Fabia stark, sodass sich die Türen nicht mehr öffnen ließen.

Zwei Rettungswagen kamen zum Einsatz, um die beiden Schwerverletzten in das Bad Berkaer Klinikum zu bringen.

Die Feuerwehr sperrte die Bundesstraße 85 für die Rettungs- und Bergungsmaßnahmen für rund zwei Stunden voll. Das wurde besonders für die nachfolgenden Autofahrer ein Problem, denn die Strecke ist die Umleitung zur B87.

Auch der Verkehr von der B88 wird über diese Straße umgeleitet, die Autofahrer brauchten also viel Geduld um am Morgen ans Ziel zu gelangen.

Der Aufprall war so heftig, dass bei einem Skoda das Vorderrad abriss.
Der Aufprall war so heftig, dass bei einem Skoda das Vorderrad abriss.  © Thüringen112/Johannes Krey

Titelfoto: Thüringen112/Johannes Krey

Mehr zum Thema Thüringen Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0