Mann meldet Fahrraddiebstahl und landet selbst im Knast

Eigentlich wollte der 23-Jährige nur den Diebstahl seines Fahrrads anzeigen ... (Symbolbild)
Eigentlich wollte der 23-Jährige nur den Diebstahl seines Fahrrads anzeigen ... (Symbolbild)

Chemnitz/Dresden - Da hat jemand wohl nicht richtig nachgedacht. Am Dienstagabend marschierte ein Mann (23) zur Polizei Chemnitz - und wurde direkt eingesperrt.

Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, wollte der gebürtige Tunesier den Diebstahl seines Fahrrads anzeigen. Was er nicht bedacht hatte: Gegen ihn selbst lagen drei Haftbefehle vor. 

Er war zuvor wegen Erschleichens von Leistungen und Diebstahl zu Geldstrafen verurteilt worden. Allerdings konnte er die knapp 3000 Euro nicht aufbringen. Die Beamten nahmen ihn daraufhin fest.

Er sitzt nun in der Dresdner JVA eine 210-tägige Freiheitsstrafe ab. Die Bundespolizei Chemnitz hat ihre Ermittlungen zum Fahrraddiebstahl aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0