Lehrer bemerken komisches Verhalten von Kind und decken dunkles Geheimnis auf

Erfurt - Lehrer haben in Erfurt dafür gesorgt, dass die Verbrechen eines Mannes aufgedeckt werden konnten. Er muss sich nun dafür verantworten.

Das Mädchen öffnete sich erst nachdem Lehrer einen Verdacht geäußert hatten. (Symbolbild)
Das Mädchen öffnete sich erst nachdem Lehrer einen Verdacht geäußert hatten. (Symbolbild)  © 123RF

Vor dem Erfurter Landgericht war der erschreckende Fall von Kindesmissbrauch verhandelt worden, der Richter sprach nun das Urteil. Vier Jahre Haft muss ein 50-Jähriger verbuchen.

Aufgedeckt hatten die Übergriffe auf ein kleines Mädchen Lehrer aus der Schule des Kindes. Ihnen war das ungewöhnliche Verhalten des Mädchens im Unterricht aufgefallen, so der MDR.

Sie sprachen mit den Eltern der neun Jahre alten Schülerin, geschockt fragten diese ihr Kind, das die schreckliche Wahrheit dann Preis gab.

Der 50-jährige Freund der Eltern habe sie immer wieder missbraucht, immer dann, wenn sie in seiner Wohnung gewesen wäre. Der Mann wurde festgenommen und angeklagt, gab die Taten vor Gericht zu und ersparte dem Kind damit eine Aussage.

Nun muss er seine Strafe in einem Gefängnis absitzen.

Nachdem das Mädchen sich ihren Eltern anvertraut hatte, wurde der Mann festgenommen. (Symbolbild)
Nachdem das Mädchen sich ihren Eltern anvertraut hatte, wurde der Mann festgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0