Betrunkener Linker beschädigt Polizeiposten Connewitz

Bereits 2015 wurde der Polizeiposten in der Wiedebach-Passage in Connewitz angegriffen.
Bereits 2015 wurde der Polizeiposten in der Wiedebach-Passage in Connewitz angegriffen.  © DPA

Leipzig - In der Nacht zum Freitag beschädigte ein Mann, der offenbar der linken Szene zuzuordnen ist, das Polizeirevier auf der Biedermannstraße in Connewitz.

Gegen 2.10 Uhr stieg der Unbekannte, der laut Polizeihauptkommissar Dietrich ein Antifa-Shirt getragen haben soll, auf den Fenstersims der Wache. Seine Absicht war es, die Videokamera herunterzureißen, was ihm auch teilweise gelang.

Er zog ein Kabel aus der Wand, wodurch die Kamera ausfiel.

Als er sich dann auch noch an einem Gullydeckel zu schaffen machte, stellten die Beamten ihn schließlich. Seine Flucht misslang offenbar aufgrund einer beträchtlichen Menge Alkohol, die er vor der Tat getrunken haben musste.

Er stürzte mehrmals, beschimpfte die Polizisten und leistete bei seiner Festnahme großen Widerstand.

Er trug keine Ausweispapiere bei sich und weigerte sich auch auf dem Revier, seinen Namen zu nennen. Im Laufe des Freitags musste er somit laufen gelassen werden, ohne dass die Polizei seine Identität kennt.

Die ermittelnde Kriminalpolizei setze allerdings alle Hebel in Bewegung, um ihn letztendlich doch zu demaskieren, ließ die Polizeidirektion Leipzig verlauten.

Gegen ihn wird unter anderem wegen Sachbeschädigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.