Schläger prügelt auf Behinderten ein

Ein unbekannter Täter schlug am Dienstagabend in Chemnitz auf einen Sehbehinderten ein.
Ein unbekannter Täter schlug am Dienstagabend in Chemnitz auf einen Sehbehinderten ein.

Von Bernd Rippert

Chemnitz – Erschütternd: Ein unbekannter Schläger verprügelte am Dienstagabend einen Behinderten (22) in der Beyerstraße. Das Opfer kam verletzt ins Klinikum.

Der Konflikt begann gegen 21.30 Uhr an der Kreuzung Limbacher-/Barbarossastraße. Der Unbekannte forderte den Sehbehinderten auf, stehenzubleiben.

Polizeisprecherin Heidi Hennig (60): „Wir wissen noch nicht genau, worum es ging." Nicht ausgeschlossen, dass sich der Täter durch Blicke des Sehbehinderten provoziert fühlte.

Der junge Mann lief schnell über die Limbacher- in die Beyerstraße, über den Parkplatz des Rewe-Marktes. Hier holte ihn der Rowdy ein, zückte einen Schlagstock und prügelte auf den Behinderten ein.

Eine Zeugin des brutalen Überfalls leistete dem Verletzten Erste Hilfe, bevor ihn ein Krankenwagen ins Klinikum brachte.

Der Täter war vermutlich Deutscher. Der Sehbehinderte konnte nur sagen, dass er eine rote Kappe trug. Eine erste Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg.

Die Beamten suchen dringend weitere Zeugen des Geschehens, besonders zwei Männer, die mit der Helferin gesprochen hatten. Telefon: 0371/495808.

Foto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0