Mann rastet im Bus aus, greift Fahrer an und versprüht Pfefferspray

Nürnberg - Am Freitag wurde ein Busfahrer im Nürnberger Westen mit Pfefferspray angegriffen. Der Täter ist auf der Flucht, die Polizei bittet Zeugen des Geschehens um Hinweise.

Der Fahrer des Busses geriet in Nürnberg mit einem Fahrgast in Streit.
Der Fahrer des Busses geriet in Nürnberg mit einem Fahrgast in Streit.  © News5/ Fricke

Gegen 13.00 Uhr hielt der Bus nahe des Nürnberger Hafens an der Bushaltestelle Hamburger Straße.

Ein Mann stieg ein und geriet mit dem Fahrer in Streit. Was genau der Auslöser der Auseinandersetzung war, ist noch nicht bekannt. Im Laufe des Streits schlug der Mann auf den Fahrer ein und versprühte Pfefferspray im Bus.

Ein Fahrgast und der Fahrer wurden leicht verletzt. Der Unbekannte ergriff die Flucht und lief in Richtung Feuerwache.

Laut Polizei wird der Mann wie folgt beschrieben: circa 25 Jahre alt, circa 190 cm groß, kräftige bis stämmige Figur (über 100 Kilo), gebräunte Haut. Er hat kurze schwarze Haare und sprach Deutsch ohne erkennbaren Akzent. Er trug eine blaues kurzes Hemd, eine schwarze Hose und hatte einen schwarzen Rucksack bei sich.

Personen, die etwas beobachtet haben und Hinweise zum Täter geben können sollen sich bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd unter der Telefonnummer 091194820 oder dem Polizeinotruf 110 melden.

Rettungsdienst und Notarzt rückten an, um sich um die Fahrgäste und den Busfahrer zu kümmern.
Rettungsdienst und Notarzt rückten an, um sich um die Fahrgäste und den Busfahrer zu kümmern.  © NEWS5/Fricke

Titelfoto: News5/ Fricke

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0