Mann schlägt Freundin, wirft mit Steinen und setzt Garage in Brand

Wallerstein - Ein 23-Jähriger hat auf einer Party in Schwaben (Bayern) im Streit erst seine Freundin geschlagen, dann deren Bruder mit Backsteinen beworfen und schließlich eine Garage in Brand gesteckt.

Mithilfe eines Polizeihubschraubers konnte der Flüchtige gefunden werden. (Symbolbild)
Mithilfe eines Polizeihubschraubers konnte der Flüchtige gefunden werden. (Symbolbild)  © DPA

Die Flucht des aggressiven Mannes endete in einem Maisfeld, wo er bei einem Hubschraubereinsatz festgenommen wurde, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er sollte einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden.

Die Geschwister hatten am Sonntagabend die Polizei alarmiert, nachdem sie sich vor dem 23-Jährigen in Sicherheit gebracht hatten.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen von der Garage auf das Wohnhaus in Wallerstein (Landkreis Donau-Ries) verhindern. Es entstand ein Schaden von etwa 10.000 Euro.

Warum sich das Pärchen gestritten hatte, war zunächst nicht bekannt.

Der 23-Jährige muss sich nun wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung sowie der vorsätzlichen und gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung verantworten.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0