Mann dreht komplett durch und schlägt Polizisten dienstunfähig

Falken - Ein 26-Jähriger ist am Dienstagabend in der Gemeinde Falken komplett ausgerastet und schlug einen Polizisten dienstunfähig.

Der Mann wollte sich einfach nicht beruhigen. (Symbolbild)
Der Mann wollte sich einfach nicht beruhigen. (Symbolbild)  © 123RF

Am Abend hatten Passanten die Polizei gerufen, weil der Mann sein Fahrrad abgestellt hatte und dann mitten auf der Straße umher gelaufen sei. Danach war er in den entwässerten Flutgraben gesprungen, hatte Selbstgespräche geführt und schrie immer wieder sein Handy an.

Von der Polizei wollte sich der 26-Jährige nicht helfen lassen, konnte aber dazu überredet werden, wieder aus dem Flutgraben zu steigen.

Beim Anstieg auf dem Rasen drehte sich der junge Mann aber plötzlich zu dem Polizisten um und schlug ihm ins Gesicht. Als er weiter auf den Beamten einschlug, brachte dieser ihn zu Boden und fixierte ihn. Der Mann ist bei der Polizei schon länger als Drogenkonsument bekannt und auch Alkohol rochen die Beamten.

Der Mann verhielt sich weiterhin schwer aggressiv, ein Rettungswagen brachte ihn in eine Psychiatrie. Der Polizist wurde durch die Schläge des Mannes verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen.

Den 26-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0