Einfach unglaublich: Mann spuckt in Kinderwagen mit einjährigem Mädchen

Essen/Düsseldorf - Am vergangenen Samstag (21. April) wurden Bundespolizisten am Essener Hauptbahnhof zu einem besonders hässlichen Fall von Beleidigung gerufen.

Warum der 37-Jährige in den Kinderwagen spuckte, konnten die Polizisten nicht herausfinden (Symbolbild).
Warum der 37-Jährige in den Kinderwagen spuckte, konnten die Polizisten nicht herausfinden (Symbolbild).  © 123RF

Mitarbeiter der Bahn hatten die Polizei gegen 20 Uhr zu einem heftigen Streit im Bahnhof gerufen.

Zeugen berichteten, ein 37-jähriger Duisburger habe im Vorbeigehen in den Kinderwagen einer 23-jährigen Frau aus Düsseldorf gespuckt. In dem Wagen befand sich die einjährige Tochter der Frau.

Die Polizisten stellten die Identität des Duisburgers fest. Das Motiv für das Handeln des Mannes, der bisher polizeilich nicht in Erscheinung getreten war, konnten die Beamten nicht ermitteln.

Die Düsseldorferin fühlte sich nach dem Vorfall angeekelt und klagte über körperliches Unwohlsein.

Deshalb wurde gegen den Duisburger ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Körperverletzung eingeleitet.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0