Mann sticht seiner Frau mit Harke in den Rücken, als er von ihrer Affäre erfährt

Earville (Iowa, USA) - Todd Mullis (42) wurde am Donnerstag im US-Bundesstaat Iowa wegen Mordes angeklagt. Der Grund: Er soll seine Frau Amy Mullis (39) im November vergangenen Jahres auf dem gemeinsamen Bauernhof eiskalt mit einer Harke ermordet haben.

Tod Mullis und seine Frau Amy.
Tod Mullis und seine Frau Amy.  © Screenshot/Facebook/Amy Fuller Mullis

Todd und Amy sind seit dem Jahr 2004 verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne im Alter von 13 und acht Jahren sowie eine elfjährige Tochter. Die fünfköpfige Familie lebte eigentlich zufrieden auf ihrer großen Farm in Earville zusammen.

Bilder auf Facebook zeigen eine scheinbar glückliche Familie, die immer viel zusammen unternahm. Doch der Schein trügt - zwischen Todd und seiner Frau gab es oft Probleme und Streitigkeiten.

Die Ermittler fanden heraus, dass die 39-Jährige bereits zum zweiten Mal eine Affäre mit einem anderen Herrn hatte, den sie und ihr Mann im Mai 2018 kennenlernten. Später erzählt Amys Liebhaber, sie wollte ihren Ehemann verlassen, hatte jedoch Angst, dass er ihr etwas antun würde, so die "Daily Mail".

Im Oktober konfrontierte Todd die 39-Jährige mit seiner Vermutung, dass Amy ihn monatelang mit einem Liebhaber betrogen hatte.

Eine Freundin teilte der Polizei mit, dass die US-Amerikanerin an diesem Tag panisch und verängstigt bei ihr angerufen hätte. Sogar eines der gemeinsamen Kinder hätte sich geweigert in den Schulbus zu steigen, aus Angst, seine Mutter später nicht mehr lebend anzutreffen.

Amy, Todd und ihr Sohn: Viele Bilder auf Facebook zeigen eine scheinbar glückliche Familie.
Amy, Todd und ihr Sohn: Viele Bilder auf Facebook zeigen eine scheinbar glückliche Familie.  © Screenshot/Facebook/Amy Fuller Mullis

Am 10. November soll Todd seine Frau mit einer Harke in den Rücken gestochen haben. Vier Tag zuvor habe er das Internet nach "Organe des Körpers" durchsucht und sich mehrere anatomische Diagramme des menschlichen Körpers angeschaut.

Am Morgen der Tat habe Todd die Polizei alarmiert und gesagt, dass er seine Frau bereits schwer verletzt aufgefunden habe. Ihr soll an dem Tag schwindelig gewesen sein und deshalb sei sie gestürzt und auf die Harke gefallen. Danach habe er den Notarzt alarmiert. Im Krankenhaus wurde Amy dann für tot erklärt.

Die Polizei vermutet, dass der 42-Jährige die Tat geplant hat, da dieser im Mai vergangenen Jahres im Netz bereits nach "Tötung untreuer Frauen" gegoogelt hatte.

Eine Autopsie ergab, dass die US-Amerikanerin sechs tiefe Einstiche im Rücken erlitten hatte - Amys Tod war also kein Unfall gewesen.

Todd Mullis sitzt nun im Delaware County Gefängnis in U-Haft. Die Anhörung soll am 8. März stattfinden.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Amy Fuller Mullis

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0