Mann (40) wird vor Wohnhaus angegriffen und stirbt

Berlin - Ein 40-jähriger Mann ist in Berlin-Neukölln angegriffen und tödlich verletzt worden.

Die Mordkommission untersucht den Tatort.
Die Mordkommission untersucht den Tatort.  © Morris Pudwell

Der blutüberströmte Mann wurde am Mittwochmorgen vor einem Wohnhaus am Bruno-Taut-Ring gefunden und starb wenig später im Krankenhaus, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten gingen davon aus, dass der Tat ein Streit vorausgegangen war, konnten aber zum genauen Hergang noch nichts sagen. Medienberichte, wonach der Unbekannte niedergestochen wurde, wollte die Polizei nicht bestätigen.

Die Mordkommission ermittelt wegen eines Tötungsdelikts.

Erst Mitte August ist ein Mann auf offener Straße in Berlin-Neukölln niedergestochen worden. Ein Streit zweier arabischer Großfamilien sollen zu der blutigen Attacke geführt haben (TAG24 berichtete).

Ein Polizist sichert den Tatort.
Ein Polizist sichert den Tatort.  © Morris Pudwell

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0