Tram an Weiterfahrt gehindert: Straßenbahnfahrer von aggressivem Mann attackiert

Leipzig - Ein Fahrgast verhinderte am Sonntagnachmittag die Weiterfahrt der Straßenbahnlinie 2.

Ein verwirrter Mann hat am Sonntagnachmittag im Leipziger Westen eine Straßenbahn und einen Fahrer angegriffen. (Symbolbild)
Ein verwirrter Mann hat am Sonntagnachmittag im Leipziger Westen eine Straßenbahn und einen Fahrer angegriffen. (Symbolbild)  © DPA

Die Tram hielt gegen 16.20 Uhr an der Haltestelle "Antonien-/Gießerstraße". Als der Straßenbahnfahrer klingelte, um die Weiterfahrt anzukündigen, verschlossen sich daraufhin die hinteren Türen nicht.

Nach mehreren erfolglosen Versuchen schaute der LVB-Mitarbeiter selbst nach, woran es scheiterte.

Ein verwirrt wirkender Mann stand in der Tür und verhinderte ein Schließen. Als ihn der Fahrer ansprach, wurde er sofort aggressiv, schlug nach ihm und verfehlte ihn nur knapp.

Zwei Fahrgäste griffen ein und drängten den Mann aus der Bahn. Doch auch draußen wollte er sich nicht beruhigen, weshalb man die Polizei rief. Noch vor deren Eintreffen der Beamten flüchtete der Täter.

Dabei ging er am vorderen Teil der Straßenbahn vorbei und brach noch einen Scheibenwischer ab.

Die eintreffenden Beamten konnten den Mann im umliegenden Bereich nicht finden. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0