19-Jähriger will Palette vor umkippen retten und wird unter 700 Kilo Wein begraben

Erfurt - Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Donnerstag in einer Lagerhalle in der Thüringer Landeshauptstadt. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt.

Mit seinem Gabelstapler war der Mann an einem anderen Stapel hängen geblieben. (Symbolbild)
Mit seinem Gabelstapler war der Mann an einem anderen Stapel hängen geblieben. (Symbolbild)  © 123RF

Der 19-Jährige hatte eine Palette voller Weinkartons mit seinem Gabelstapler von einem Ort zum anderen transportieren wollen, als es zu dem Unglück kam.

Bei der Fahrt blieb der Mitarbeiter mit einer der Gabeln an einem anderen Stapel hängen und seine Fracht kam ins Rutschen.

Um die Kartons vor dem umkippen zu bewahren, stieg er aus und versuchte die Palette zu sicher. Doch der Kraft der hunderten Weinflaschen hatte er nichts entgegen zu setzen und wurde unter deren Gewicht begraben.

700 Kilo Wein stürzten hinab, teilweise zerbrachen die Flaschen auf dem Mann. Mit schweren Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus gebracht, das Amt für Arbeitsschutz ermittelt nun.

Hunderte Weinfalschen fielen um. (Symbolbild)
Hunderte Weinfalschen fielen um. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: