Mann will trotz schwerer Verbrennungen selbst mit Auto zur Klinik fahren, doch das geht schief

Frankfurt - Ein Mann hat sich beim Versuch, in seinem Schrebergarten in Frankfurt ein Feuer zu machen, schwere Brandverletzungen an der Hand und im Gesicht zugezogen.

Mit Benzin entfachte der Kleingärtner ein Feuer – was ihm teuer zu stehen kam (Symbolfoto).
Mit Benzin entfachte der Kleingärtner ein Feuer – was ihm teuer zu stehen kam (Symbolfoto).  © DPA

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatte der 47-Jährige Benzin benutzt, um das Feuer zu entfachen.

Dabei sei es zu einer Verpuffung gekommen. Der Mann habe den Brand noch mit seiner Jacke gelöscht und danach versucht, mit seinem Auto in ein Krankenhaus zu fahren. Auf dem Weg musste er aufgrund der Schwere der Verletzungen aber anhalten.

Der Bauarbeiter einer nahe gelegenen Baustelle kümmerte sich laut Polizei um den Mann und verständigte Rettungskräfte. Der Verletzte sei ins Krankenhaus gebracht worden.

Schließlich nahmen sich die Rettungskräfte dem Verletzten an (Symbolfoto).
Schließlich nahmen sich die Rettungskräfte dem Verletzten an (Symbolfoto).  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0