Abschleppaktion eskaliert: Mann bespuckt Mitarbeiter und fährt ihn dann um

Stuttgart - In Bad Cannstatt ist ein Streit zwischen einem Abschlepper und dem Autobesitzer eskaliert. Dabei wurde ein Mitarbeiter verletzt.

Der Mitarbeiter des Abschleppunternehmens musste in einem Krankenhaus behandelt werden. (Symbolbild)
Der Mitarbeiter des Abschleppunternehmens musste in einem Krankenhaus behandelt werden. (Symbolbild)  © DPA

Gegen 10.30 Uhr schleppte ein Abschleppunternehmen das Auto eines 34-Jährigen aus der Bahnhofstraße ab. Als der Mann es beim Abschleppunternehmen auslösen wollte, eskalierte ein Streit zwischen dem 34-Jährigen, seinem 43-Jährigen Mitfahrer und zwei Mitarbeitern der Abschleppfirma, teilt die Polizei mit.

Dabei bespuckte der 43-Jährige einen 27-Jährigen und schlug auf ihn ein. Der 27-Jährige drohte daraufhin die Polizei zu informieren und stellte sich vor das Auto. Der 43-Jährige fuhr darufhin frontal auf den Mitarbeiter zu, erfasste ihn, wodurch er erst auf die Motorhaube und dann zu Boden geschleudert und verletzt wurde. Der 27-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Der Führerschein des 43-Jährigen wurde von der Polizei einbehalten.

Ein Streit um ein abgeschlepptes Auto ist derart eskaliert, dass ein Mitarbeiter des Abschleppunternehmens umgefahren wurde. (Symbolbild)
Ein Streit um ein abgeschlepptes Auto ist derart eskaliert, dass ein Mitarbeiter des Abschleppunternehmens umgefahren wurde. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0