Drama im Hauptbahnhof: Mann bricht zusammen und bleibt leblos liegen

Hamburg - Dramatische Szenen haben sich am Montagabend am Hamburger Hauptbahnhof abgespielt.

Dichtes Gedränge herrscht am Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild)
Dichtes Gedränge herrscht am Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild)  © dpa/Bodo Marks

Im dichten Gedränge der Pendler brach ein Mann am Bahnsteig zusammen, berichtet das Hamburger Abendblatt.

Zeugen handelten geistesgegenwärtig, alarmierten Personal der Deutschen Bahn und leisteten erste Hilfe.

Der medizinische Notfall drohte sich schnell zu einer Katastrophe zu entwickeln. Nach seinem Zusammenbruch lag der Mann leblos am Gleis.

Er atmete nicht mehr, das Herz hatte aufgehört zu schlagen.

Doch Ersthelfer und Bundespolizisten zögerten keine Sekunde, fingen mit der Wiederbelebung an und konnten den Mann retten.

Der Fall zeigt eindrücklich, wie wichtig schnelle Reaktionen und Hilfe im Notfall sind.

Reisende verlassen einen Zug am Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild)
Reisende verlassen einen Zug am Hamburger Hauptbahnhof. (Archivbild)  © dpa/Axel Heimken

Titelfoto: dpa/Bodo Marks

Mehr zum Thema Gesundheit:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0