Mann wird auf Spaziergang von gleich zwei Hunden angefallen

Lindau - Eigentlich hatte sich ein Mann in Thüringen nur mit der Besitzerin von zwei Hunden unterhalten wollen, doch dann gingen ihre Tiere plötzlich auf ihn los.

Die Hunde griffen den Mann an, als er sich mit ihrer Besitzerin unterhielt. (Symbolbild)
Die Hunde griffen den Mann an, als er sich mit ihrer Besitzerin unterhielt. (Symbolbild)  © DPA

"Ein 54-Jähriger lief Dienstagnachmittag entlang des Weinbergsweges in Lindenau, als ihm eine Frau mit zwei Hunden entgegenkam", heißt es am Mittwoch von der Polizei.

Die beiden kannten sich, der Mann hielt an, um sich kurz mit der Frau zu unterhalten. Doch den Hunden der Frau schien das nicht zu gefallen und sie griffen den Mann plötzlich an!

Die Tiere rissen den Spaziergänger zu Boden, bissen ihn immer wieder - glücklicherweise wurde er dabei nur leicht verletzt, erlitt keine schlimmen Bisswunden. Dennoch musste er von einem Arzt versorgt werden.

Auch seine Kleidung wurde durch den Angriff in Mitleidenschaft gezogen. Die Polizei ermittelt nun unter anderem, ob die Hunde überhaupt angeleint waren.

Die Polizei muss nun die Frage klären, ob die Hunde angeleint waren. (Symbolbild)
Die Polizei muss nun die Frage klären, ob die Hunde angeleint waren. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Thüringen Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0