E-Scooter: So schlecht kennen sich die Nutzer aus

Mannheim - Die Polizei will am Donnerstag eine Bilanz der einwöchigen Schwerpunktkontrollen von Elektro-Tretrollern in Mannheim und Heidelberg ziehen.

E-SCotter sind beliebt, doch es kommt immer wieder zu Verstößen. (Symbolbild)
E-SCotter sind beliebt, doch es kommt immer wieder zu Verstößen. (Symbolbild)  © DPA

Neben der Polizei beteiligten sich daran auch die Ordnungsdienste beider Städte.

Die Ordnungshüter wollten zum Beispiel auf verbotenes Fahren in den Fußgängerzonen oder auf Gehwegen achten, ob zwei Personen auf einem Roller stehen oder entgegen der Fahrtrichtung gefahren wird.

Polizeisprecher Michael Klump hatte schon nach zwei Tagen von einer großen Zahl an Verstößen aller Art berichtet. Auch Trunkenheitsfahrten seien darunter gewesen. "Alles, was man falsch machen kann, wird auch falsch gemacht", hatte er zu Beginn der Schwerpunktwoche gesagt.

Seit kurzer Zeit stehen in beiden Städten E-Tretroller von Verleihern zur Verfügung. Beschwerden über Fehlverhalten hätten sich seitdem gehäuft. Auch Unfälle mit Verletzten habe es schon gegeben.

Update: 12.05 Uhr

Diese Verstöße wurden registriert

Bei der Polizei weiß man auch von Trunkenheitsfahrten auf den Tretrollern zu berichten. (Symbolbild)
Bei der Polizei weiß man auch von Trunkenheitsfahrten auf den Tretrollern zu berichten. (Symbolbild)

In der Zeit zwischen dem 21. August und 28. August wurden insbesondere in den Innenstädten die Elektrorollerfahrer kontrolliert, so die Polizei in einer Mitteilung.

Dabei wurden insgesamt 233 Verstöße festgestellt (187 in Mannheim, 46 in Heidelberg). In der Fußgängerzone waren verbotenerweise 113 Mal Scooterfahrer unterwegs. Auffällig: Während es in Mannheim 106 Verstöße gab, wurden in Heidelberg nur sieben registriert.

Doch damit nicht genug: "In 37 Fällen waren zwei Personen auf einem E-Scooter unterwegs, 17 Lenker waren als 'Geisterfahrer' entgegen der erlaubten Fahrtrichtung unterwegs, 44 Mal wurde der Gehweg unerlaubt befahren, fünf Personen telefonierten während der Fahrt und vier Fahrer waren betrunken unterwegs."

Die Polizei kündigt an, auch künftig ihr Augenmerk auf die E-Scooter zu richten.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0