Party überfallen, Polizisten attackiert: Brutale Schläger-Gruppen tobten in der Nacht 2.120
Lena Meyer-Landrut bekommt zuckersüße Liebeserklärung, aber von wem? Top
FC Bayern erteilt Pochettino Absage! Das sind die Gründe Top
Am Freitag bei Euronics: Apple AirPods zum mega Preis! 2.847 Anzeige
So war das Geheimkonzert von Robbie Williams in Hamburg Top
2.120

Party überfallen, Polizisten attackiert: Brutale Schläger-Gruppen tobten in der Nacht

Gleich mehrere brutale Angriffe in der Silvesternacht

In Baden-Württemberg verlief die Silvesternacht teils alles andere als friedlich.

Mannheim/Heidelberg/Karlsruhe - In der Silvesternacht haben gleich mehrere Männergruppen Menschen in Baden-Württemberg attackiert.

Ein BMW-Fahrer kam mit Verstärkung zurück, attackierte die Gäste einer Garagenparty. (Fotomontage/Symbolbild)
Ein BMW-Fahrer kam mit Verstärkung zurück, attackierte die Gäste einer Garagenparty. (Fotomontage/Symbolbild)

Der erste Fall begann gegen 0.20 Uhr in Neckarbischofsheim bei Karlsruhe. Ein 48-jähriger feierte mit Familie und Freunden eine Garagenparty, er stand mit seinen Gästen auf dem Gehweg, so die Polizei. Da kam ein BMW angerast.

Der 48-Jährige hielt das Auto vor seinem Haus an, wollte den Fahrer darauf aufmerksam machen, dass auch Kinder am Straßenrand stehen und er langsamer fahren solle.

Der BMW-Fahrer wollte wütend aus seinem Fahrzeug aussteigen, was der Mann jedoch verhinderte und die Fahrertür zudrückte. Hierauf raste der Wagen davon.

Stunden später, gegen 3 Uhr, Uhr kamen der unbekannte BMW-Fahrer und etwa sieben bis acht weitere Personen "überfallartig in die Partygarage gerannt, warfen dort die Bierbänke, Flaschen und Geschirr umher und schlugen mit den Fäusten auf die anwesenden Gäste ein", so die Polizei.

Dabei verletzten sie den 48-Jährigen, einen 21-Jährigen und einen 17-Jährigen. Der 21-Jährige musste, nachdem die Täter auf ihn eintraten, nachdem er auf dem Boden lag, per Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 48-Jährige und 17-Jährige wurden leicht verletzt.

Die Angreifer verschwanden zunächst, kehrten aber etwa zehn Minuten später zurück, verwüsteten wieder alles und schlugen erneut auf die Gäste ein. Eine Fahndung blieb zunächst erfolglos. Jedoch wurde eine Personengruppe im wenige Kilometer entfernten Untergimpern kontrolliert. Ob diese an der Tat beteiligt waren, wird jetzt ermittelt.

Polizisten wurden in Mannheim von einem Mob attackiert. (Symbolbild)
Polizisten wurden in Mannheim von einem Mob attackiert. (Symbolbild)

Der zweite Fall spielte sich in Mannheim ab. Ein Zeuge hatte gegen 0.30 Uhr Schüsse auf ein besetztes Auto in der Humboldtstraße beobachtet, die Polizei alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus: Ein bislang Unbekannter fuhr mit seinem Renault durch die Straße, wo ihn eine Personengruppe nicht vorbeilassen wollte.

Daraufhin zog der Autofahrer eine Schreckschusspistole und drohte aus dem Wagen heraus einem 30-Jährigen.

Der nahm dem Fahrer die Waffe ab, feuerte mehrmals auf den Renault. Der Fahrer flüchtete zu Fuß aus seinem Auto und ließ seine Beifahrerin darin zurück. Während die Polizisten nun also die Personalien der Anwesenden kontrollierten, eskalierte die Situation und 50 bis 60 schlossen sich gegen die Beamten zusammen.

Obwohl ein Polizei-Großaufgebot mit mehreren Streifenwagen im Einsatz war, wollten die Gruppe dem ausgesprochenen Platzverbot nicht nachkommen, es kam zum Tumult. Dabei bekamen mehrere Beamte Faustschläge gegen Kopf und Körper ab.

Gegen die Schläger wurde Pfefferspray eingesetzt, sie wurden festgenommen und kamen mit aufs Revier. Die Schreckschusswaffe, die der 30-Jährige zuvor dem Fahrer abgenommen hatte, wurde sichergestellt. Die verletzten Beamten erlitten teilweise Prellungen und Platzwunden am Kopf - konnten ihren Dienst aber fortsetzen.

Die Polizei ermittelt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung, tätlichem Angriff gegen Polizeibeamte sowie Widerstand nun gegen mehrere Täter.

Zwei 20 und 28 Jahre alte Männer kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. (Symbolbild)
Zwei 20 und 28 Jahre alte Männer kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. (Symbolbild)

Der dritte Vorfall passierte in Heidelberg-Bergheim: Gegen 3 Uhr waren zwei Männer (20, 28) im "Moonliner"-Nachtbus der Nummer 2 oder 3 in Richtung Heidelberg-Wieblingen unterwegs.

Am Bismarckplatz versuchten etwa zehn arabisch aussehende Personen in den bereits übervollen Bus einzusteigen, worüber sich das Duo nach Polizeiangaben beschwerte. Während der Weiterfahrt kam es zum Streit. An der Haltestelle "Betriebshof" stiegen sowohl die jungen Männer als auch die zehnköpfige Gruppe aus.

Noch an der Haltestelle wurden der 20-Jährige und der 28-Jährige dann von fünf Personen aus der Gruppe heraus angegriffen. "Die Angreifer traten nach dem Kopf und dem Oberkörper der Männer", so die Polizei. Nachdem Zeugen einschritten, verschwand die zehnköpfige Gruppe in Richtung Hauptbahnhof.

Eine Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Die beiden Opfer kamen per Rettungswagen ins Krankenhaus. Über die Schwere der Verletzungen war zunächst nichts bekannt. Die Ermittlungen dauern an.

Fotos: dpa/123RF

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 7.955 Anzeige
DFB-Pokal-Halbfinale an einem Wochenende: Das steckt dahinter 525
FC Everton schmeißt Trainer Marco Silva raus 243
Diese heiße Show kommt auch in Deine Stadt (wenn Du Glück hast) 15.848 Anzeige
Porno-Star klärt auf: Damit verdient sie noch viel mehr Geld! 2.776
Er muss künftig Kassen-Bons immer ausdrucken: Tankstellen-Besitzer platzt der Kragen! 4.190
Auf dieses Boxspringbett gibt's 70 Prozent 1.226 Anzeige
Muss 66-jährige Kirchensteuer zahlen, weil sie als Baby getauft wurde? 3.513
Farmer Gerald: "Ich bin erschüttert!! Mann kann es nicht glauben, dass dies unsere Realität ist" 5.306
Dieses Hotel im Spreewald ist ein Geheimtipp für Kurzentschlossene 17.324 Anzeige
Pannenflughafen BER: Bund stoppt Regierungsterminal 1.354
Schottersteine und Graffiti: Angriff auf Polizeirevier 1.242
Drehstart für neuen Hamburger "Tatort": Informant auf Insel erschlagen 330
Mutter geht mit ihren Zwillingen schlafen, wenig später sind sie tot 15.575
Video-Überprüfung auf Anfrage: Kommt jetzt die "Trainer-Challenge" in die Bundesliga? 758
Frau bleicht Haare selbst: Jetzt drohen ihr Hauttransplantationen 2.105
Ergreifende Worte nach Unfall-Tod von Sohn Charly: Kaffee-Gräfin feiert erstes Weihnachten ohne ihren Sohn 4.275
Nach brutaler Attacke: Amateurkicker fliegt aus Fußball-Verband! 943
Nach Pannenserie geht "AidaMira" nur mit Handwerkern auf erste Kreuzfahrt 974
Bonnie Strange feiert wilde Party: "Auch Mütter dürfen betrunken sein" 1.235
Mädchen aus Deutschland stirbt in Hotelpool: Bauleiter wandert ins Gefängnis 3.370
Horror im Krankenhaus: Frau klaut Baby und verkauft es 2.977
Einbrecher wird auf frischer Tat ertappt und beißt Mann Ohr ab! 1.200
Iris Klein trauert um ihren Hund Josy: "Komm' gut über die Regenbogen-Brücke" 640
Autobahn dicht, weil Elefanten spazieren gehen! 1.633
Frau wird nach Gruppenvergewaltigung bei lebendigem Leib angezündet 6.900
"Video nicht verfügbar": YouTube geht gegen Bushido mit Sperren vor 1.229
Mann begeht fatalen Fehler: Jetzt fällt Weihnachten für ihn aus 762
Hund verbringt Nacht auf dem Polizeirevier, doch was hat er verbrochen? 1.762
Frecher Auto-Dieb (15) will Audi im Anzug verkaufen 1.649
Gute Zeiten bei Anne Menden: GZSZ-Emily zeigt ihren Freund 2.799
Tampons und Binden: Lidl senkt Preise ab heute! 1.567
Unzertrennlich: Dieser Hund hat einen süßen besten Freund 2.611
Bratwürste auf Weihnachtsmärkten: So billig sind sie im Einkauf! 4.848
Polizei stößt zufällig auf ganzes Waffen-Arsenal 3.764
Vorsicht vor dieser Facebook-Betrugsmasche! 1.054
Flüchtlinge von Schleusern in Sachsen einfach ausgesetzt 11.978
Daimler-Kündigung wegen Rassismus-Vorwurf: Rangeleien vor Gerichtsgebäude 3.030 Update
Kann nicht mehr geradeaus fahren: Polizei stoppt Porno-Fahrer 5.464
Frau kauft Geschenk für Baby-Party, dann muss die Polizei einschreiten 1.614
Bereut "Pizza-Boy" den "Doggy"-Dreh mit Katja Krasavice? 15.228
Instagram-Schönheit in "Schattenmoor" verschwunden: TV und Web suchen Ann-Sophie 1.336
Glyphosat: Bayer-Tochter Monsanto finanzierte deutsche Studien 104
Wie süß! Berliner Mini-Pandas feiern Nikolaus 692
Lukas Podolski vor Rückkehr zum 1. FC Köln? Effzeh-Fans träumen vom kölsche Jung 748
Hundeprofi Martin Rütter schockt mit Beichte: "Ich wäre fast gestorben" 1.317
Emma Stone hat sich verlobt, doch wer ist der Glückliche? 558
Bluttat in der City: Zwei Männer vor Nachtclub erschossen 3.633
Innenminister wollen gefährliche Straftäter nach Syrien abschieben 847