Dreijähriges Kind wurde monatelang misshandelt: Pflegeeltern erwartet Urteil

Mannheim - Am Amtsgericht Mannheim wird am Donnerstag das Urteil über die Pflegeeltern erwartet.

Am Amtsgericht Mannheim wird am Donnerstag das Urteil erwartet. (Archivbild)
Am Amtsgericht Mannheim wird am Donnerstag das Urteil erwartet. (Archivbild)  © DPA

Die 44-jährige Frau und ihr gleichaltriger Mann sind der Körperverletzung und Misshandlung des zur Tatzeit dreijährigen Pflegesohnes angeklagt (TAG24 berichtete).

Die beiden haben alle Vorwürfe bestritten. Sie sollen das Kind laut Anklage geschlagen haben.

Die Frau soll dem Jungen Haare ausgerissen, kein Essen gegeben und ihn zur Züchtigung kalt abgeduscht haben. Als das Kind im Dezember 2017 aus der Familie geholt wurde, stellten die Ärzte unter anderem offene Wunden und Knochenbrüche fest.

Der Junge war stark abgemagert. Zehn Tage musste er stationär behandelt werden.

Der von einer sehr jungen Mutter geborene Bub hat es seiner früheren Kurzpflegemutter zu verdanken, dass sein Leiden im September 2017 zu Ende ging. Bei einem Gespräch zwischen der jetzt angeklagten Pflegemutter und ihrer Vorgängerin fiel letzterer der schlechte Gesundheitszustand des Kindes auf.

Sie alarmierte das Jugendamt, das den Jungen sofort aus der Familie holte. Der Strafrahmen liegt zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.

Bis auf das Verlesen der Anklageschrift und das nun erwartete Urteil verlief der Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Dem zum Tatzeitraum dreijährigen Pflegekind sollen unter anderem Haare ausgerissen, die Knochen gebrochen und kein Essen gegeben worden sein. (Symbolbild)
Dem zum Tatzeitraum dreijährigen Pflegekind sollen unter anderem Haare ausgerissen, die Knochen gebrochen und kein Essen gegeben worden sein. (Symbolbild)  © DPA

Update 12.30 Uhr

Im Prozess um die Misshandlung eines Kleinkindes in seiner Pflegefamilie hat die Staatsanwaltschaft Haftstrafen für die Pflegeeltern gefordert. Nach Ansicht der Anklagebehörde sollte die Pflegemutter wegen gefährlicher Körperverletzung und Misshandlung Schutzbefohlener für vier Jahre in Haft, der Pflegevater für zweieinhalb Jahre.

Die Verteidiger plädierten am Donnerstag jeweils auf Freisprüche.

Das Urteil will das Amtsgericht Mannheim um 13.00 Uhr verkünden.

Update 13.30 Uhr

Das Amtsgericht Mannheim verhängte am Donnerstag drei Jahre und elf Monate Haft gegen die Pflegemutter und drei Jahre gegen den Pflegevater.

Beide sollen das Kleinkind monatelang geschlagen und gequält haben, bestritten dies aber vor Gericht.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0