Mann wird in Gaststätte mit Messer schwer verletzt: Tatverdächtiger stirbt später im Krankenhaus

Mannheim - In einer Gaststätte in Mannheim ist es zu einer blutigen Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen.

Das Tatmesser wurde sichergestellt. (Symbolbild)
Das Tatmesser wurde sichergestellt. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Wie die Polizei am Sonntagnachmittag mitteilte, ereignete sich der Vorfall am späten Samstagabend kurz nach 23 Uhr in einer Gaststätte in der Neckarstadt.

Dabei soll ein 61-jähriger Türke einen 48-jährigen Bulgaren mit einem Messer schwer verletzt haben. Das Opfer des Angriffs wurde nach einer notärztlichen Behandlung mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Der 61-jährige Tatverdächtige, der unverletzt war und weder unter Alkohol- noch unter Drogeneinfluss stand, ließ sich noch vor Ort widerstandslos festnehmen. Das Tatmesser wurde sichergestellt.

Am frühen Sonntagmorgen klagte er dann während seines Aufenthalts in Polizeigewahrsam plötzlich über Unwohlsein.

Mit dem Verdacht auf einen Herzinfarkt kam der 61-Jährige in eine Klinik, wo er später trotz ärztlicher Hilfe verstarb.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Mannheim und des Kriminalkommissariats Mannheim, insbesondere zu den Hintergründen der Tat und dem genauen Tatablauf, dauern an.

Das Opfer des Angriffs wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)
Das Opfer des Angriffs wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Titelfoto: Boris Roessler/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0