Grillabend endet in Massen-Schlägerei

Mannheim - Ein Grillabend ist am späten Samstagabend in Mannheim-Neckarstadt in einer großen Schlägerei zwischen Bulgaren und Schwarzafrikanern geendet.

Die Polizei musste wegen einer Massenschlägerei zwischen Bulgaren und Afrikanern anrücken.  (Symbolbild)
Die Polizei musste wegen einer Massenschlägerei zwischen Bulgaren und Afrikanern anrücken. (Symbolbild)

Wie die Polizei mitteilt, begann die Prügelei gegen 23.30 Uhr auf der Neckarwiese, Höhe Dammstraße/Lortzingstraße. Auslöser soll nach Polizeiangaben der Streit eines Afrikaners mit einer Gruppe grillender Bulgaren gewesen sein. Diese sollen den Mann daraufhin geschlagen und getreten haben.

Weitere Afrikaner eilten ihm daraufhin zu Hilfe, es kam zur Schlägerei. Mehrere Bulgaren wurden von den Schwarzafrikanern die Lortzingstraße hinauf bis zur Ecke Langstraße verfolgt, wo es zu weiteren Auseinandersetzungen kam. Mittlerweile gerufene Polizisten beendeten diese.

Dabei beschädigte ein bislang unbekannter Afrikaner den Wagen eines vermeintlich an der ursprünglichen Attacke beteiligten Bulgaren. Ein Mann aus Guinea (20) kam ins Krankenhaus, die Ermittlungen der Polizei zu der Prügelei dauern an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0