Lebensgefahr: Räuber stechen Opfer nieder

Mannheim - Gut ein halbes Jahr nach einer Messerattacke auf einen 40-Jährigen hat die Staatsanwaltschaft Mannheim Anklage gegen zwei Männer erhoben.

Das Opfer konnte nach der Attacke nur durch eine Notoperation gerettet werden. (Symbolbild)
Das Opfer konnte nach der Attacke nur durch eine Notoperation gerettet werden. (Symbolbild)  © 123RF

Den 30 und 31 Jahre alten Beschuldigten werde versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und besonders schwerer Raub vorgeworfen, teilte die Anklagebehörde am Mittwoch mit.

Die Männer sollen den 40-Jährigen im Februar in dessen Wohnung in der Oststadt überfallen, bestohlen und mit einem Messerstich in den Oberkörper lebensgefährlich verletzt haben. Das Opfer habe nur durch eine Notoperation gerettet werden können.

Die Beschuldigten - ein Deutsche rund ein Kasache - wurden kurz nach der Tat festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft. Laut Staatsanwaltschaft haben sie sich zwar zu den Vorwürfen geäußert, streiten aber ab, an der Messerattacke beteiligt gewesen zu sein.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0