Dunkle Nazi-Vergangenheit: "Jacobs"-Milliardäre arbeiten Firmengeschichte auf 5.178
Rot am See: 26-Jähriger tötet seine Eltern und weitere Familien-Angehörige Top Update
Erdbeben der Stärke 6,8 erschüttert die Türkei Neu
Jetzt muss alles raus! Zur Schließung haut der MEDIMAX Glauchau Technik super günstig raus! 5.021 Anzeige
Klinsmann schottet Hertha ab und sperrt die Fans aus! Neu
5.178

Dunkle Nazi-Vergangenheit: "Jacobs"-Milliardäre arbeiten Firmengeschichte auf

Albert Reimann junior an Heinrich Himmler: "Sind rein arisches Familienunternehmen"

Die Milliardärs-Familie Reimann scheut die Öffentlichkeit. Nun gehen sie mit ihrer Firmenvergangenheit offen um.

Berlin/Mannheim - Die Unternehmer-Dynastie Reimann gilt als eine der reichsten Familien Deutschlands - die mit zahlreichen Firmenbeteiligungen hinter weltbekannten Marken steht.

Mit der JAB Holding kontrollieren die Reimanns etwa den Kaffee-Riesen "Jacobs".
Mit der JAB Holding kontrollieren die Reimanns etwa den Kaffee-Riesen "Jacobs".

Fast 80 Jahre nach Beginn des Zweiten Weltkriegs stellt sich die Reimann-Familie mit ihrer global agierenden JAB Holding nun ihrer Nazi-Vergangenheit.

Nach Recherchen der "Bild am Sonntag" (BamS) soll es in den Werken und der Privatvilla der Firmen-Patriarchen Albert Reimann sen. und Albert Reimann jun. in Ludwigshafen während der NS-Zeit zu Gewalt und Missbrauch an Zwangsarbeitern gekommen sein.

Auch sollen die beiden Unternehmer überzeugte Nationalsozialisten und Antisemiten gewesen sein, die vom Zweiten Weltkrieg erheblich profitiert hätten.

Aus dem Kreis der Reimann-Erben, die nach eigenen Angaben vor drei Jahren einen unabhängigen Historiker mit der vollständigen Aufarbeitung des NS-Kapitels der Firmengeschichte beauftragt hatten, wurden die Angaben bestätigt. "Wir sind erleichtert, dass es jetzt raus ist", hieß es am Sonntag auf Anfrage.

Der Vertraute der Familie und Chef der JAB Holding, Peter Harf, sagte der "BamS": "Reimann senior und Reimann junior waren schuldig. Die beiden Unternehmer haben sich vergangen, sie gehörten eigentlich ins Gefängnis."

Der beauftragte Wirtschaftshistoriker Paul Erker von der Uni München habe vor wenigen Wochen vier Reimann-Kindern, einem Reimann-Enkel sowie ihm einen Zwischenstand seiner Recherche präsentiert, sagte Harf. "Als Professor Erker berichtet hat, waren wir sprachlos. Wir haben uns geschämt und waren weiß wie die Wand. Da gibt es nichts zu beschönigen. Diese Verbrechen sind widerlich".

Peter Harf, Chef der JAB Holding.
Peter Harf, Chef der JAB Holding.

Der Unternehmer kündigte an, zehn Millionen Euro an eine passende Organisation spenden zu wollen. Die Ergebnisse der Studie zur NS-Firmengeschichte sollen im nächsten Jahr vorgelegt werden.

Die Ursprünge der Reimann-Dynastie reichen bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts zurück, als Johann Adam Benckiser und Karl Ludwig Reimann in Ludwigshafen eine Chemiefabrik aufbauten. Dadurch hält die Familie noch heute einen Anteil an dem globalen Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser ("Clearasil", "Kukident", "Calgon"). Zum Portfolio gehört auch der US-Kosmetikkonzern Coty (Parfümmarken wie "Calvin Klein" oder "Gucci").

In den vergangenen Jahren hatte die JAB Holding Milliardensummen in Zukäufe im Lebensmittelbereich gesteckt. Auch im Kaffeemarkt mischt die Familie weltweit mit. Mit ihrer JAB Holding kontrolliert sie den Branchenriesen Jacobs Douwe Egberts mit Marken wie "Jacobs", "Tassimo" oder "Senseo" und Café-Ketten wie Peet's Coffee oder Stumptown Coffee Roasters.

Mit ihrer Expansion hat sich JAB in den USA zum Konkurrenten von Nestlé aufgeschwungen. Auch mit dem Kauf des Limonadenherstellers Dr Pepper Snapple mit Marken wie "Schweppes" oder "7up" wurde das Firmenimperium in den USA erweitert.

Auch die Modemarke "Calvin Klein" gehört zum Portfolio der Milliardäre. (Symbolbild)
Auch die Modemarke "Calvin Klein" gehört zum Portfolio der Milliardäre. (Symbolbild)

Die Reimann-Familie besaß laut Schätzungen des "Manager Magazins" 2018 ein Vermögen von rund 33 Milliarden Euro, in der Liste der reichsten Deutschen lagen die Reimanns zuletzt auf Rang zwei.

Die "BamS" beruft sich auf bisher unveröffentlichte Dokumente aus mehreren deutschen Archiven. Demnach zeigen Dokumente auch, dass die Reimanns schon 1931 Geld an die SS gespendet hätten. An Heinrich Himmler, der als Reichsführer SS den Holocaust organisierte, habe Albert Junior am 1. Juli 1937 geschrieben: "Wir sind ein über hundertjähriges, rein arisches Familienunternehmen. Die Inhaber sind unbedingte Anhänger der Rassenlehre."

Der Wirtschaftshistoriker von der Uni Bielefeld, Christopher Kopper, der die entdeckten Akten nach Angaben des Blattes analysierte, sagte: "Vater und Sohn Reimann waren offenbar keine politischen Opportunisten, sondern Nationalsozialisten aus Überzeugung." Das Verhalten der Reimanns zeige einen Mangel an Mitgefühl und ihre Übereinstimmung mit der nationalsozialistischen Rassenideologie, sagte Kopper der "BamS".

Die Familie gilt als öffentlichkeitsscheu. Auf die Frage, warum das Kapitel aus der Zeit zwischen 1933 und 1945 erst jetzt bekannt werde, sagte Kopper auf Anfrage unter anderem, das Unternehmen sei während der Nazi-Zeit ein mittelständischer Betrieb gewesen und habe unter einem anderen Namen firmiert.

Harf sagte der "Bams", die Reimann-Kinder hätten in den 2000er Jahren angefangen, in Dokumenten ihres Vaters zu stöbern und sie zu lesen. Anfang 2014 sei entschieden worden, die Reimann-Geschichte vollständig und unabhängig aufarbeiten zu lassen.

Fotos: DPA

Ihr wollt Euch komplett neu einrichten? Dann solltet Ihr diesen Sonntag nach Cottbus! Anzeige
Größte Weinflasche der Welt undicht: Restaurant droht unterzugehen! Neu
Illegales Autorennen: Aufgemotzte Schlitten rasen durch die Gegend und gefährden Kind Neu
Ich gebe Euch diese Woche bis 50% auf Schlafzimmer und Betten 8.514 Anzeige
Oliver Pocher veräppelt Laura Müller und den Wendler Neu
Mann angezündet: So tötete seine Ex (83) den Rentner Neu
Wir suchen neue Kollegen in Hannover und Umgebung Anzeige
Ungewöhnliche Freundschaft: Hund hilft altem Wolf beim Fressen Neu
Türkei schockt mit irrem Entwurf: Parlament soll über Vergewaltiger-Gesetz abstimmen! Neu
Darum lohnt sich ein Einstieg in diesem Unternehmen besonders! 25.209 Anzeige
Frau kackt mehrfach auf Parkplatz: Polizei verhaftet sie auf frischer Tat! Neu
440-Kilo-Mann sucht eine Frau und hat unglaubliche Anforderungen 2.916
Ausgerechnet diese gefährliche Spinne profitiert von den Feuern in Australien 1.331
Dieses Dresdner Unternehmen sucht neue Mitarbeiter 8.260 Anzeige
Schon wieder Listerien in Wurst: Firma Waldenserhof ruft gesamtes Sortiment zurück 937
Nach Ekel-Skandal: Bei Wilke-Wurst sind die Lichter aus, alle Mitarbeiter entlassen 1.483
C&A macht Filialen dicht: Diese Städte trifft's 12.376
Bundesliga mit 16? Das sagt FC-Bayern-Coach Flick zur Altersgrenze 339
Atomkrieg oder Klimawandel? So nah ist die Welt jetzt vor einer Katastrophe 1.488
Katja Krasavice auf Platz 1 der Charts: Sie lässt sogar Eminem hinter sich! 1.757
Luxusuhren für 15 Millionen Euro: Zoll findet Rekord-Lieferung an Fälschungen! 1.231
Eltern aufgepasst! Drogeriekette DM ruft diese Baby-Lotion zurück 509
Til Schweiger sagt TV-Auftritt bei "Riverboat" ab! 5.593
Fußball: Neue Superliga in Europa? Gespräche über BeNe League laufen bereits! 586
Polizei nimmt betrunkenen 34-Jährigen in Eurocity fest und begreift erst dann, wen sie da vor sich hat 12.532
Zweiter Todesfall bei diesjähriger Rallye Dakar 1.142
Nach Leichenfund in Wohnung: Vermisster Brasilianer identifiziert (†29) 1.393
Ausgesetztes Baby noch immer im Krankenhaus: Noch immer keine Spur von seiner Mutter 1.734
"Star Trek: Picard": Der Kult-Captain ist wieder da und beherrscht die Leinwand 820
Golden Retriever vergiftet! Hundehasser legt Giftköder aus 6.430
Jugendliche neben Weihnachtsbaum erhängt: Überlebender berichtet vom KZ-Horror 4.081 Update
Frau (33) bedroht Polizisten mit Messer und wird erschossen 5.942 Update
Neonazi verkauft "Deutsches Reichsbräu" mit Nazi-Symbolen für 18,88 Euro 10.049
Güterzug erfasst Baukran, mehrere Verletzte: War es menschliches Versagen? 1.180
Erzieherinnen sollen Kleinkinder misshandelt und eingesperrt haben 1.846
Als Antwort auf Coronavirus: China baut Turbo-Krankenhaus in nur sechs Tagen! 6.812
Leistung muss zählen: Erik Lesser will kein Biathlon-Podolski sein 996
Schwesta Ewa rappt sich den Kummer von der Seele: So emotional ist der Song über ihre Tochter 510
Noch komplett eingerichtet: Längst verlassenes Hotel mit Gasthof entdeckt! 10.694
Massive Explosion von Überwachungskamera gefilmt: Zwei Tote, Polizei riegelt Straßen ab 4.322 Update
Verheiratetes Supermodel Eva Padberg: "Fremde Blicke tun dem Ego gut" 607
Mord statt Familiendrama in Starnberg: Freund (19) tötet Sohn und Eltern 3.644 Update
BVB im Aufwind: Ausgerechnet Marco Reus jetzt der große Verlierer? 2.569 Update
Völlig überfülltes Schlauchboot: 92 Menschen aus Mittelmeer geborgen 797
Katzenberger-Tochter Sophia wieder zuckersüß: "Als ich noch in deinem Bauch war..." 1.001
Pünktlich zum Kinostart: BVG spottet wieder über Til Schweiger 4.903
Krasses Geschenk: Laura Müller erfüllt dem Wendler einen Herzenswunsch 6.858
Das Wochenend-Wetter: Winter, kommst Du? Und wenn ja, wie lange? 2.909
Amtlich süß: Dieser putzige Welpe kennt bald keine Gnade mehr! 2.631
Katja Krasavice im Autotune-Interview: Das war ihre schmerzhafteste OP 1.864
"Bist du noch mit deinem Freund zusammen?" Jenny Frankhauser gibt überraschende Antwort 2.383
Schweres Busunglück bei Hamburg: Fahrer stirbt 9.376 Update