Teenie schießt Feuerwerk in Menschenmenge, danach auf Polizisten

Mannheim - Einem jungen Mann (18) war in der Silvesternacht die Gesundheit anderer Menschen offenbar vollkommen egal!

Nachdem er in die Gruppe geschossen hatte, feuerte der 18-Jährige auf den Streifenwagen. (Fotomontage/Symbolbild)
Nachdem er in die Gruppe geschossen hatte, feuerte der 18-Jährige auf den Streifenwagen. (Fotomontage/Symbolbild)  © dpa/dpa

"Gerade mal fünf Minuten nach Beginn des neuen Jahres gelangte ein 18-Jähriger wegen gefährlicher Körperverletzung zur Anzeige", teilt die Polizei mit.

Der Grund: Der Feuerwerks-Rowdy war der Polizei auf dem Vorplatz des Wasserturms aufgefallen, wie er mit einem "Römischen Licht" in eine drei Meter von ihm entfernte Menschenmenge schoss. Dabei wurde ein Mann getroffen.

"Als er die Beamten im Streifenwagen bemerkte, feuerte er zudem mehrere Ladungen auf das Fahrzeug ab", heißt es im Bericht.

Die Beamten nahmen den Rowdy fest, brachten ihn aufs Revier. Der Mann, den der 18-Jährige getroffen hatte, kam mit leichten Verletzungen davon.

Die Beamten nahmen den Rowdy fest. (Symbolbild)
Die Beamten nahmen den Rowdy fest. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: dpa/dpa

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0