Vier Monate altes Baby in Auto eingeschlossen

Das kleine Mädchen hat währenddessen geschlafen. (Symbolbild)
Das kleine Mädchen hat währenddessen geschlafen. (Symbolbild)  © dpa/Patrick Pleul

Mannheim - Ein vier Monate altes Baby wurde in Weinheim (Südhessen) in einem Auto eingesperrt. Die Feuerwehr musste anrücken, um es zu retten.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte am Montag gegen 13 Uhr eine 35-jährige Mutter ihr Baby in ihr Auto gesetzt und beim Beladen des Wagens kurz die Beifahrertür angelehnt, um eine Frau mit Kinderwagen auf dem Gehweg vorbei zu lassen.

Dabei schloss dann die Verriegelung der Tür. Leider lag der Schlüssel in dem Moment im Innern des Autos, weshalb die Frau die Tür nicht mehr öffnen konnte. Die angerückte Feuerwehr versuchte zunächst, die Türverriegelung mit einer Drahtschlinge zu öffnen.

Doch das funktionierte nicht. Daher schlugen die Helfer, natürlich mit Zustimmung der Mutter, die vordere Dreiecksscheibe der Beifahrertür ein. Endlich konnte die Frau aus Lorsch ihre Tochter wieder wohlbehalten in die Arme schließen.

Und das Baby hat die ganze Aufregung verschlafen, ohne sich stören zu lassen.

Titelfoto: dpa/Patrick Pleul


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0