Häusliche Gewalt: Dunja Hayali im Frauenhaus Top Händler verkauft Hakenkreuz-Armbänder auf Weihnachtsmarkt Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 4.166 Anzeige Ehrliche Finderin rettet Familienvater Weihnachten Neu MediaMarkt Bochum verkauft Nintendo Switch zum Megapreis 1.188 Anzeige
703

Korruption: Bilfinger will Millionen von Ex-Managern

Schmiergelder: Vorwürfe auch gegen früheren Unternehmenschef Roland Koch

Bestechungsgelder in Nigeria holen Bilfinger nun wieder ein. Der Konzern fordert von ehemaligen Top-Managern Geld zurück.

Mannheim - Der Industriedienstleister Bilfinger fordert von zwölf ehemaligen Vorständen einen dreistelligen Millionenbetrag. Der Grund: Sie hätten keine ausreichenden Anti-Korruptionsregeln aufgestellt.

Wegen Schmiergeldern in Nigeria hatte die US-Justiz 2003 gegen Bilfinger ein Verfahren eingeleitet. Der Konzern versprach, ein funktionierendes Compliance-System aufzubauen. (Symbolbild)
Wegen Schmiergeldern in Nigeria hatte die US-Justiz 2003 gegen Bilfinger ein Verfahren eingeleitet. Der Konzern versprach, ein funktionierendes Compliance-System aufzubauen. (Symbolbild)

Zwar sei das Thema Korruption während ihrer Amtszeit noch nicht so im Fokus der Öffentlichkeit gewesen wie heute, sagte der Berater des Konzerns, der ehemalige FBI-Direktor Luis Freeh, in Mannheim. "Doch schon zu dieser Zeit hat es einen Verhaltenskodex gegeben, nach dem die Zahlung von Schmiergeldern an Regierungsmitglieder verboten war."

Selbst ohne explizite Standards sei die Führung eines Konzerns zu integrem Geschäftsgebaren verpflichtet, betonte Freeh. In die geforderte Summe fließen Kosten ein, die das Unternehmen zusätzlich zu bereits vorhandenen, aber ungenügenden Compliance-Systemen zahlen musste.

Diese Systeme sollen die Einhaltung von Regeln gegen Korruption und Bestechung sicherstellen. Für Freeh ist Compliance eine Kultur des fairen Wettbewerbs, die ein Unternehmen von der Empfangsdame bis zur Spitze verinnerlicht haben müsse.

Die Vorwürfe betreffen unter anderem den Ex-Ministerpräsidenten von Hessen, Roland Koch (CDU). Koch, der das Unternehmen von 2011 bis 2014 leitete, hatte die Vorwürfe als substanzlos zurückgewiesen.

Die Korruptionsvorwürfe betreffen auch den früheren Ministerpräsidenten von Hessen, Roland Koch.
Die Korruptionsvorwürfe betreffen auch den früheren Ministerpräsidenten von Hessen, Roland Koch.

Der Konflikt um angebliche Pflichtverletzungen zwischen 2006 und 2015 vor allem in Afrika und Asien hat bislang nicht die Gerichte erreicht.

Das auf Wartung und Reparatur von Anlagen spezialisierte Unternehmen und die ehemaligen Vorstände verhandeln laut Freeh derzeit noch. "Ich hoffe auf eine außergerichtliche Lösung."

Heute habe das Unternehmen mit rund 36.000 Mitarbeitern beim Thema Compliance den Stand vergleichbarer Wettbewerber erreicht, sagte Freeh. Er arbeitet seit drei Jahren als Compliance-Berater für Bilfinger.

Das US-Justizministerium hatte wegen einer Schmiergeldaffäre in Nigeria im Jahr 2003 ein Verfahren gegen Bilfinger und ein US-Unternehmen eingeleitet. Bilfinger zahlte Ende 2013 in den USA 32 Millionen Dollar und versprach, ein funktionierendes Compliance-System aufzubauen, das von einem Monitor überprüft wird.

Damit wurde die Strafverfolgung ausgesetzt. Hätten die Mannheimer das nicht getan, wäre ihr US-Geschäft bedroht gewesen. Der Monitor in Person des Rechtsanwalts und Anti-Korruptionsexperten Mark Livschitz nahm 2013 seine Arbeit auf.

2015 zeigte er sich unzufrieden mit dem Stand des Verhaltenskodexes und plädierte für eine verlängerte Beobachtung. Daraufhin stellte Bilfinger Freeh ein, der sich monatlich an sieben bis zehn Tagen darum kümmert, ein wirksames Compliance zu installieren.

Seit damals hat das Unternehmen 100 Millionen Euro für die Sicherstellung der Regeltreue ausgegeben. "Der Vorstand nimmt das Thema sehr ernst, und ich glaube, dass das Unternehmen Ende dieses Jahres grünes Licht des Monitors für gutes Compliance erhält", sagte Freeh. Das letzte Wort habe aber das US-Justizministerium.

Zu der Kündigung einer internen Chefermittlerin wollte der 68-Jährige sich nicht äußern. Der Vorgang werde in einem Arbeitsgerichtsprozess aufgearbeitet.

Fotos: DPA

Polizei nimmt 43-Jährigen fest: Waffen im Darknet bestellt und Sprengstoff angeboten Neu So verrückt hat deutsches Topmodel erfahren, das sie Mutter wird Neu Berlins Innensenator nach Anschlag: "Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz!" Neu Ausgedrückte Pickel und Kot: Das ist die ekligste Ausstellung des Jahres Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 5.713 Anzeige Frauen nach Deutschland geschleust und als Prostituierte ausgebeutet Neu Roboter knipst! Das ist das erstes Selfie auf dem Mars Neu
An Maschinen angeschlossen: Große Sorge um bekanntes Down-Syndrom-Model Neu Beziehungsstreit eskaliert: Frau soll Ex-Freund überfahren haben Neu Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus Neu
Baby stirbt nach zwei Tagen! Influencerin gibt Berliner Charité die Schuld Neu Moderator furzt laut mitten in der Fußball-Analyse Neu Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! Neu Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt Neu Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? Neu Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" Neu Schock! Leonardo DiCaprio muss seinen Oscar wieder abgeben Neu Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt 2.016 Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben 818 Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus 1.296 Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz 359 "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? 364 Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich 7.856 Fahrerflucht: Radler wird verletzt liegen gelassen und stirbt 1.366 Nach Anschlag: Polizei stoppt verdächtiges Taxi aus Frankreich bei Bremen 3.474 Tropical Islands wird verkauft! 4.259 AfD-Abgeordneter Räpple provoziert und löst Tumult im Landtag aus 966 Gründer sicher: "Amazon wird insolvent gehen" 2.519 Nach drei Monaten Liebe! Diesen großen Schritt hat Chethrin Schulze schon hinter sich 597 Du suchst noch Weihnachtsgeschenke? Das wäre eine tierisch gute Idee! 59 Nach Terroranschlag in Straßburg: Wie sicher ist der Frankfurter Weihnachtsmarkt? 136 Nach Wahlpannen in Hessen: Elf Einsprüche gegen Landtagswahl 54 Uefa-Hammer! Findet die Champions League bald nur noch am Wochenende statt? 1.097 Frankfurterin in Dänemark niedergemetzelt: Der Grund macht sprachlos 4.176 Wie sicher sind Weihnachtsmärkte in NRW? 107 Nach schwerem Schicksalsschlag: Savchenko/Massot zeigen Gold-Kür in Chemnitz 3.321 Wald und Wild: Wenn sie so weiter fressen, werden sie abgeschossen! 1.715 Hunderttausende Lichter! Hier erstrahlt ein ganzes Haus im Weihnachts-Glanz 908 Bietet Airbnb illegale Ferienwohnungen in München an? 69 Aus dem nichts: Full Force Festival gibt Headliner bekannt 1.648 Für 4000 Dollar: Typ stellt meterhohen Stinkefinger auf 757 Durch Messerstiche getötet und im Teich versenkt: Ehemann gesteht 1.577 Hilfsaktion mit Star-Aufgebot: Nena und Rolando helfen kranken Kindern 142 Goldbarren per Post: Unbekannter macht Vereinen Weihnachtsgeschenk 1.367 Irre! Brummi-Fahrer baut Unfall und fährt 100 km weiter, obwohl er Fahrzeugteile verliert 2.502 Dieser Sänger gewinnt einen Audi-Preis, aber hat keinen Führerschein! 504 Sky-Moderatorin Esther Sedlaczek ist schwanger 2.067 Scientology-Organisation plant Mega-Haus in Düsseldorf! 153 Neuer Prozess gegen Nathalie Volks Mutter wegen Dschungelcamp-Reise 1.568