Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Straßburg: Mutmaßlicher Attentäter noch immer auf der Flucht! Top Darf Flixbus Gebühren für Paypal-Zahlungen erheben? Top Heute wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 7.020 Anzeige Unglück in der Türkei! Schnellzug entgleist und rast in Überführung Top Update iPhone bei den Media Märkten Berlin und Brandenburg jetzt besonders günstig Anzeige
5.508

Bleibt entdecktes U-Boot-Wrack mit 44 Seeleuten auf dem Meeresboden liegen?

Erleichterung und Trauer: Gesunkenes U-Boot vor Argentinien geortet

Vor einem Jahr war die "ARA San Juan" mit 44 Seeleuten an Bord im Südatlantik verschollen. Jetzt ist das U-Boot auf dem Meeresgrund entdeckt worden.

Mar del Plata - Nach der Entdeckung des vor einem Jahr verschollenen argentinischen U-Boots "ARA San Juan" schwanken die Angehörigen der 44 Opfer zwischen Erleichterung, Wut und Trauer.

Vor einem Jahr war die "ARA San Juan" mit 44 Seeleuten an Bord im Südatlantik verschollen. Jetzt ist das U-Boot auf dem Meeresgrund entdeckt worden.
Vor einem Jahr war die "ARA San Juan" mit 44 Seeleuten an Bord im Südatlantik verschollen. Jetzt ist das U-Boot auf dem Meeresgrund entdeckt worden.

"Das Einzige was zählt, ist, dass wir sie gefunden haben. Ich kann nicht aufhören zu weinen", schrieb Luis Tagliapietra, der Vater eines der Soldaten, am Wochenende von Bord des Suchschiffs "Seabed Constructor" an die Deutsche Presse-Agentur und andere Medien.

Eine Suchmannschaft der privaten Firma Ocean Infinity hatte das gesunkene U-Boot rund 500 Kilometer östlich des Golfs San Jorge vor der patagonischen Küste geortet (TAG24 berichtete).

Das Schiff sei in einer Tiefe von 907 Metern entdeckt worden, sagte der Kommandant der Marinebasis Mar del Plata den Angehörigen der Seeleute. "Die Hülle ist noch in einem Stück, sie ist total deformiert und implodiert, aber ohne nennenswerte Risse", erklärte Kapitän Gabriel Attis.

Präsident Mauricio Macri ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. "Heute ist der traurigste Tag", sagte er. "Die Heldin und die 43 Helden werden im Leben ihrer Liebsten nicht zu ersetzen sein."

Die "ARA San Juan" war am 15. November 2017 mit 44 Seeleuten an Bord auf der Fahrt von Ushuaia im äußersten Süden Argentiniens nach Mar del Plata verschwunden. Zuvor hatte es technische Probleme an Bord gegeben. Außerdem wurde in der Nähe der letzten bekannten Position des U-Boots eine Explosion registriert.

Dasverschollene U-Boot "ARA San Juan" ist von einer Suchmannschaft der privaten Firma Ocean Infinity geortet worden.
Dasverschollene U-Boot "ARA San Juan" ist von einer Suchmannschaft der privaten Firma Ocean Infinity geortet worden.

Die Familien der Seeleute litten im vergangenen Jahr vor allem unter der Ungewissheit über den Verbleib ihrer Angehörigen.

"Ich will wissen, was passiert ist", sagte Oscar Vallejos, der Vater eines der Soldaten, im Fernsehsender C5N. "Sie wussten schon, wo sie sind und haben gewartet, bis ein Jahr vergangen ist. Ich habe meine Zweifel. Welch ein Zufall."

Ob das U-Boot und die Leichen der Seeleute aus 900 Metern Tiefe geborgen werden können, ist weiterhin fraglich. "Wir verfügen noch nicht einmal über die Mittel, um in diese Tiefen zu gelangen", sagte Verteidigungsminister Oscar Aguad.

"Wir haben auch keine Ausrüstung, um ein solches Schiff zu bergen." Fernando Morales, Vizepräsident des argentinischen Schifffahrtsverbands, sagte der Zeitung "La Nación": "Das U-Boot bergen zu wollen, ist eine Utopie." Die Familien aber wollen ihre Angehörigen beerdigen und fordern eine umfassende Aufklärung des Unglücks.

"Wir wollen, dass das U-Boot an die Oberfläche geholt wird. Wir wollen die Wahrheit wissen und die Justiz soll klären, wer dafür bezahlen muss", sagte Juan Aramayo, der Vater eines Besatzungsmitglieds.

Fotos: -/Ocean Infinity/dpa, Argentina Navy/AP/dpa

Topmodel-Kandidatin Darya ätzt gegen Heidi und Tom: "Immer noch ein PR-Joke!" Top Polizei sucht weiter nach Krawallmachern vom G20-Gipfel Neu REWE-Adventskalender: Mit etwas Glück täglich Coupons abstauben 6.185 Anzeige Schock am Abend: Buttersäure tritt aus und verletzt Kinder und Erwachsene Neu Vergewaltigte er mehrere Frauen? Ermittlungen gegen Star-Regisseur Dieter Wedel gehen 2019 weiter Neu Ernsthaft? Wer hier Frauen länger als 14 Sekunden ansieht, muss eine Strafe zahlen Neu Frau stürzt bei 1. Date von Motorrad und wird von mehreren Autos überrollt Neu MediaMarkt Bochum verkauft diesen 65-Zoll-TV zum Spitzenpreis! 1.815 Anzeige Schlager und Provokation: Kult-Sänger Heino wird 80 Jahre alt Neu "Sieg heil" im Zug gerufen und Fahrgäste mit Messer bedroht Neu Mord an Peggy (†9): Festgenommener nimmt Teilgeständnis zurück Neu Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 2.956 Anzeige Verkohlte Leiche auf Kompost: Zündete Mann seine Ex im Streit um den gemeinsamen Sohn an? Neu Zwei Mädchen (8,9) in Schwimmbad mehrfach missbraucht Neu
Brandanschlag auf türkische Moschee in Ulm: Sechs Männer vor Gericht Neu Bachelor 2019: Cecilia will einen Mann, der sie zur Ruhe bringen kann Neu Gibt's sonntags bald keine frischen Brötchen mehr? Neu Wird ein "Hells Angels"-Rockerclub endgültig verboten? Neu
Sex bei Köln 50667: Chico "treibt" es als Stripper zu weit! Neu AfD macht sich bei Bürgerschaftssitzung in Hamburg zum Gespött Neu Frauen-Morde in Hamburg verharmlost? Angehörige gedenken Juliet H. (†42) Neu Schrecklich! Kälte fordert schon jetzt Todesopfer in Hamburg Neu Hat diese Kandidatin jetzt schon keine Chance beim Bachelor? Neu Skandal! Eishockeyspieler schlägt Schiri mitten ins Gesicht Neu Hexenarzt (76) wollte Frauen durch Vergewaltigung von Depressionen heilen Neu Offizier wird zum Held, als er eine Mutter und ihr krankes Baby aus Schneesturm rettet Neu Seltenes Sex-Video: Nashorn-Bulle gibt alles! Neu Nach bewegendem TAG24-Aufruf: Alle wollen der kleinen Elena helfen Neu Mutige TSG Hoffenheim verliert gegen Sané 35 Zwei Rote, zwei Elfer: Bayern kämpft sich gegen Ajax zum Gruppensieg 2.108 84-Jährige starb nach brutalem Raubüberfall: Zwei Täter gefasst! 434 Holt RB Leipzigs Ex-Coach Hasenhüttl zwei Bundesliga-Stars zu sich? 1.856 Gefährliche Seuche! Riesiges Sperrgebiet eingerichtet 13.678 Zehn Männer vergewaltigen monatelang Kinder: Festnahme in Deutschland 14.478 Maite Kelly verrät, wer für sie eine "heiße Bitch" ist! 3.514 Terror in Straßburg: Polizei fahndet nach diesem Mann 4.834 Besoffener randaliert am Flughafen Frankfurt und beißt Polizisten 1.034 Spekulationen nach Blitzhochzeit: Ist Novalanalove etwa schon schwanger? 1.641 Leck und Defekt: Gleich zwei Pannen im Atomkraftwerk Brokdorf 1.159 Mutter und Oma mit Messer erstochen: 17-Jähriger vor dem Haftrichter 1.056 Einbrecher will geklaute Beute verkaufen und erlebt böse Überraschung 2.250 Mit Auto absichtlich in Bordell gerast: Acht Jahre Haft für Wut-Fahrt 721 Im Fall des getöteten Jägers: 42-Jähriger festgenommen 1.764 Schockierende WhatsApp-Nachricht: Schule zeigt Schüler an 3.276 Vita Cola erteilt der AfD eine Abfuhr! Tweet von Höcke geht nach hinten los 3.037 AfD will Räpple nach Polizeieinsatz im Landtag aus der Partei schmeissen 1.320 Familien von Flüchtlingen dürfen kommen: Deutschland stellt Visa aus 7.090 Hinter dieser kleinen Marke steckte eine rührende Aktion! 1.047 Extrem brutale Attacke: Messer mit voller Wucht in den Rachen gestoßen 4.184