Das ging schnell! In Marburg gefundene 50-Kilo-Fliegerbombe entschärft

1000 Menschen sind von der Entschärfung betroffen.
1000 Menschen sind von der Entschärfung betroffen.  © DPA

Marburg - Bei Bauarbeiten ist in Marburg eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Die 50-Kilo-Bombe sollte noch am Dienstag entschärft werden, wie die Stadt berichtete. Der Blindgänger war gegen 15 Uhr entdeckt worden. Die Polizei sperrte die Umgebung ab und zog Experten des Kampfmittelräumdienstes hinzu.

"Aufgrund der Fundstelle ist derzeit davon auszugehen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner im Radius von rund 300 Metern um die Fundstelle bis zum Ende der Entschärfung ihre Häuser verlassen müssen", teilte die Stadt mit.

Noch am Abend soll die Räumung stattfinden. Es seien rund 1000 Menschen betroffen, die Stadt stelle eine Ausweichunterkunft zur Verfügung.

Zum Evakuierungsgebiet gehören im Marburger Nordviertel der Bereich zwischen Zimmermannstraße und Schlosserstraße und von der Bundesstraße 3 bis zur Bahnstrecke mit der Neuen Kasseler Straße.

UPDATE, 20.03 Uhr: BOMBE ENTSCHÄRFT

Die Bürger in Marburg können aufatmen: Der Kampfmittelräumdienst hat die Bombe bereits entschärft, der Verkehr kann wieder aufgenommen werden. Auch die von der Evakuierung betroffnen Menschen haben die Erlaubnis in ihrer Häuser und Wohnungen zurückzukehren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0