Mit Messer und Sturmhaube: Bewaffneter Raubüberfall in Marburg

Marburg - Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Tankstelle am Krummbogen in Marburg fahndet die Polizei intensiv nach dem Täter.

Die Polizei fahndet nach dem Tankstellen-Räuber und sucht Zeugen (Symbolbild).
Die Polizei fahndet nach dem Tankstellen-Räuber und sucht Zeugen (Symbolbild).  © 123RF/kwangmoo, dpa/Boris Roessler

Der Raubüberfall im mittelhessischen Marburg erfolgte in der Nacht zu Donnerstag, wie die Polizei mitteilte.

Demnach betrat ein mit einer schwarzen Sturmhaube maskierte Mann gegen 3.30 Uhr den Verkaufsraum der Tankstelle und forderte "unter Vorhalt eines Küchenmessers Bargeld", wie ein Sprecher erklärte.

Die Beute in unbekannter Höhe verstaute der Täter in einer weiß-blauen Plastiktüte, mit der er zu Fuß in Richtung des Kasseler Bahnhofs floh.

Der Angestellte der Tankstelle, der von dem Räuber bedroht worden war, kam zum Glück "mit dem Schrecken davon". Die Fahndung nach dem Täter läuft.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:
  • circa 180 Zentimeter groß
  • hellhäutig
  • schwarzer Kapuzenpulli und Sturmhaube.

Kriminalpolizei in Marburg ermittelt nach Überfall

Ferner trug der Mann grau-schwarze Jeans und Turnschuhe mit weißen Sohlen. Der Räuber sprach zudem Deutsch, wie weiter mitgeteilt wurde.

Die Kriminalpolizei in Marburg hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 064214060 bei den Beamten melden.

Titelfoto: 123RF/kwangmoo, dpa/Boris Roessler

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0