Trotz 43 Jahren: Ex-Hertha-Star Marcelinho macht weiter

Berlin - Er war "DER" Hertha-Star. Im März 2017 feierte Marcelinho im Berliner Olympiastadion sein Abschiedsspiel, dort wo der Brasilianer einst jahrelang die Hertha-Fans begeisterte. Schluss ist aber noch immer nicht.

Marcelinho bei seinem Abschiedsspiel im Berliner Olympiastadion.
Marcelinho bei seinem Abschiedsspiel im Berliner Olympiastadion.  © DPA

Der 43-Jährige, der im Mai 44 Jahre alt wird, hat noch nicht genug und will noch ein Jahr dranhängen. Laut brasilianischen Medienberichten, kehrt der Mittelfeldspieler zu Treze PB (3. Liga) zurück. Wie die B.Z. berichtet, gilt der Vertrag des Brasilianers zunächst für sechs Monate.

Auch dank Marcelinho schaffte der Club vergangenen Sommer den Aufstieg. Im August 2018 verließ der ehemalige Hertha-Star den Aufsteiger in Richtung AD Perilima. Nun will er für den brasilianischen Drittligisten die Fußballschuhe schnüren.

Bei Hertha sorgte der Spielmacher nicht nur sportlich für Furore.

Im Februar 2002 fuhr er betrunken mit 120 km/h statt der erlaubten 70 km/h über den Kaiserdamm. Daraufhin verlor er seinen Führerschein. Regelmäßig genoss Marcelinho das Berliner Nachtleben, doch sportlich sorgte er für den Unterschied. Allein bei Hertha kam der Techniker in der Bundesliga auf 155 Spiele, 65 Tore und 49 Vorlagen.

Nachdem er zehn Tage verspätet aus dem Urlaub zurückkehrte, wechselte der Mittelfeldspieler 2006 in die Türkei zu Trabzonspor, ehe ihn der VfL Wolfsburg zurück in die Bundesliga holte. Doch von den Millionen aus seiner Karriere ist nichts mehr übrig, sodass er weiter in unterklassigen Ligen in Brasilien kickt.

Marcelinho trifft für Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen.
Marcelinho trifft für Hertha BSC gegen Bayer Leverkusen.  © DPA

Mehr zum Thema Hertha BSC:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0