Verprügelt und in Kiste eingesperrt! Frau leidet Höllenqualen

Murcia (Spanien) - Geschlagen, erniedrigt und eingesperrt: Eine Frau aus der spanischen Groß- und Kulturstadt Murcia träumte von einer harmonischen und glücklichen Beziehung. Doch sie durchlebte die Hölle auf Erden.

Verprügelt und anschließend weggesperrt: Diese Frau durchlebte einen Albtraum.
Verprügelt und anschließend weggesperrt: Diese Frau durchlebte einen Albtraum.  © Screenshot/ Twitter, Qué pasa en Murcia

Völlig verängstigt, die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen und mit einer Decke bedeckt: So fanden die Polizisten eine Frau, die in den eigenen vier Wänden von ihrem Mann geschlagen und anschließend in eine Kiste eingesperrt wurde.

Am vergangenen Montagnachmittag ging in der Leitstelle der Polizei ein Anruf ein: "Er wurde von einem Nachbarn getätigt, der offenbar mitbekam, wie die Frau geschlagen wurde", so ein Augenzeuge gegenüber der spanischen Tageszeitung "El Pais".

Rund eine halbe Stunde später traf die Polizei ein. Die Tür öffnete der mutmaßliche Täter.

"Er war sehr aufgewühlt und gab zu, mit seiner spanischstämmigen Frau gestritten zu haben. Er sagte, sie sei mit einer Freundin ausgegangen.

Doch die Beamten schöpften Verdacht und verlangten, mit ihr über das Handy zu sprechen".

Bei seiner Befragung verwickelte sich der 29-Jährige in Widersprüche, sodass die Beamten stutzig wurden und sich entschieden, die Wohnung zu betreten, um nach dem Rechten zu sehen.

Dort fanden sie ein sechs Jahre altes Kind vor. Als sie die restlichen Räume genauer durchsuchte, entdeckten sie die verletzte Frau in einer Kammer, die von außen mit einem Schloss versperrt war.

Offenbar aus Angst vor ihrem Peiniger gab das Opfer zunächst an, sich selbst verletzt zu haben. Doch ihr Kind beschrieb den Sachverhalt ganz anders. Es behauptete, dass sein Vater die Mutter geschlagen habe. Daraufhin sei sie in Ohnmacht gefallen.

Die Polizisten nahmen den Mann marokkanischer Herkunft fest. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0