Einbruch bei TV-Star Mareile Höppner: Die Diebe kamen mit Axt!

Leipzig - Schock für Mareile Höppner: Bei der ARD-Moderatorin wurde eingebrochen! Und es kommt noch schlimmer. Denn als die Täter ihr Haus stürmten, sollen die 41-Jährige und ihre Familie zu Hause gewesen sein.

Selbst Strahlefrau Mareile Höppner musste den Schreck erst einmal verdauen. In ihrem Haus wurde eingebrochen.
Selbst Strahlefrau Mareile Höppner musste den Schreck erst einmal verdauen. In ihrem Haus wurde eingebrochen.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild

"Bei uns wurde eingebrochen, während mein Mann, unser Kind und ich oben geschlafen haben. Wir haben nichts von all dem mitbekommen", bestätigte Höppner die ungebetenen Gäste gegenüber der "Bild"-Zeitung.

Am nächsten Morgen habe sie unten eine Axt und Blut gefunden, erzählt die "Brisant"-Moderatorin weiter. "Die Einbrecher müssen sich beim Aufstemmen des Fensters verletzt haben." Mit blutverschmierten Händen seien sie dann auch noch weiter zu den Nachbarn gezogen und wollten dort einbrechen.

Bei ihr hätten die Täter Bargeld und Kreditkarten gestohlen, so Höppner. "Sie müssen dabei allerdings gestört worden sein, denn unsere Computer waren noch da", mutmaßt sie und gibt sich für den Einbruch auch selbst eine Teilschuld.

Denn der TV-Star gibt zu: Die Diebe müssen durch geöffnete Fenster in das Haus gelangt sein. Deshalb warnt Höppner: "Ich kann nur allen empfehlen, nachts die Fenster zu schließen."

Sie wolle sich von Einbrechen zwar nicht diktieren lassen, wie sie zu schlafen habe. "Aber im eigenen Haus überfallen zu werden, war ein Riesenschreck für uns", gibt die 41-Jährige zu.