Mann versteckt Drogen in Überraschungsei

1.305

Männer gehen in Ausländerbehörde mit Pfefferspray aufeinander los

2.229

"Lass das Denken sein!" Carolin Kebekus schießt gegen Bibi

2.005

Rückkehr bei GZSZ? Ayla und David angeblich vor Comeback!

2.607

Du willst ein Lächeln wie die Top-Models? Dann schau mal hier!

19.075
Anzeige
1.263

Maria aus Nicaragua fand hier ihr Glück

Dresden - Dresden war schon immer eine weltoffene Stadt. In unserer neuen Serie „Willkommen in Dresden“, unterstützt von der GAGFAH, stellen wir euch jeden Mittwoch Dresdner vor. Diesmal: Familienmutter Maria, die lateinamerikanisches Flair nach Dresden bringt.

Dresden war schon immer weltoffen. Ob der italienische Baumeister um 1700, der schwäbische Beamte 1990 oder die chinesische Studentin 2011. Sie alle kamen, um zu bleiben. Und alle eint das Gefühl: „Wir sind Bürger dieser Stadt!“ Mit ihnen beschäftigt sich unsere neue Serie „Willkommen in Dresden“ – eine Aktion von MOPO24 und der GAGFAH.

Diesmal: Familienmutter Maria, die lateinamerikanisches Flair nach Dresden bringt.

Caramba! Maria macht die Neustadt bunt

Auf den geformten Grundkörper klebt Maria viele Streifen mit gefranstem Seidenpapier. Der Frosch ist schon fast fertig.
Auf den geformten Grundkörper klebt Maria viele Streifen mit gefranstem Seidenpapier. Der Frosch ist schon fast fertig.

Von Katrin Koch

Dresden - Marias dunkle Augen funkeln vor Temperament. Der begnadeten Köchin und Mutter zweier (fast) erwachsener Kinder sprudeln die Worte nur so von den Lippen.

Gern erzählt Maria Luisa Tapia de Kordt (48) aus Nicaragua ihre „Dresden-Geschichte“, während sie mit einer kleinen Schere Fransen in Seidenpapier schneidet - für eine bunte Piñata, eine alte Tradition aus ihrer lateinamerikanischen Heimat.

Maria ist nicht nur in der Neustadt für ihre Kunstwerke aus Papier berühmt. Vögel, Schildkröten, Fledermäuse, Meerjungfrauen bevölkern ihren lateinamerikanischen Laden „El mercadito“ auf dem Bischofsweg, den sie vor zwölf Jahren eröffnete.

Die Figuren formt Maria aus Pappmaschee und beklebt sie mit bunten Papierfransen. „Das Innere der Piñatas wird traditionell mit Süßigkeiten gefüllt“, erklärt Maria.

Im Alaunpark fotografiert Maria, schreibt bei schönem Wetter auf der Parkbank Geschichten und trifft sich alljährlich mit Freunden am 1. Mai zum Picknick.
Im Alaunpark fotografiert Maria, schreibt bei schönem Wetter auf der Parkbank Geschichten und trifft sich alljährlich mit Freunden am 1. Mai zum Picknick.

„Die Figuren werden an einen Ast gehängt und mit einem Stock zerschlagen. Dann regnet es Bonbons und Schokolade.“ Ein Brauch, den Maria mit nach Dresden gebracht hat.

„1990 kam ich aus Nicaragua in die gerade noch existierende DDR, um Berufspädagogik für Maschinenbau zu studieren.“ Sie blieb aus Liebe zum ungarisch-deutschen Programmierer Tamás (45).

Seit 20 Jahren ist das Paar verheiratet. Das Jawort gaben sich beide in der Goetheallee. Fast so jung wie ihre Ehe sind die Kinder. Tochter Sofia (18) studiert an der TU Dresden. Alexis (15,) der Deutsche Fechtmeister, kämpft sich zum Abitur.

Maria arbeitet nicht nur in der Neustadt. „Ich kenne unglaublich viele Leute im Viertel“, erzählt Maria. Sie grüßt die Blumenfrau von gegenüber, winkt der Argentinierin Mercedes zu, die eine Schokolaterie betreibt.

Das Einschneiden und Aufkleben des Papiers erfordert viel Geduld.
Das Einschneiden und Aufkleben des Papiers erfordert viel Geduld.

Trinkt Maria irgendwo einen Kaffee, kommt garantiert ein Bekannter vorbei. „Ich habe mich im Ausländerrat engagiert, im Frauentreff und in der Baby-Krabbelgruppe. Da habe ich Menschen aus aller Welt getroffen. Kam mit ihren Sorgen, Nöten, aber auch Freuden in Berührung.“

Und einmal im Jahr kocht Maria lateinamerikanische Köstlichkeiten für eine internationale Kinderweihnachtsfeier im Jugendhaus Insel.

Die Neustadt ist Marias Zuhause. „Wegen der Nähe zum sprachorientierten Romain-Rolland-Gymnasium haben wir uns dafür entschieden“, erzählt Maria.

„Zu Hause sprechen wir Spanisch“, erklärt Maria ihren Multi-Kulti-Alltag. „Ich verstehe zwar Ungarisch, wie unsere Kinder auch, aber die Sprache beherrsche ich nicht wirklich. Ungarisch ist sehr schwer.“

Sofia und Alexis sind in fünf Sprachen unterwegs - in der Heimat von Maria, in Nicaragua, waren sie nur ein Mal. „Ich war mit meinem Mann und den Kindern 2001 das letzte Mal dort“, gesteht Maria.

„Die Flüge sind so teuer. Aller drei Tage skype ich mit meiner Mutter und meiner Großmutter. Ich vermisse sie, wie die Sonne und das Meer. Aber Dresden ist meine neue Heimat geworden.“

„Wegen PEGIDA sorgt sich meine Familie um uns“

Lebensfreude pur: Maria (47) zeigt ihre kunstvollen Pinatas aus Pappmaschee und Seidenpapier.
Lebensfreude pur: Maria (47) zeigt ihre kunstvollen Pinatas aus Pappmaschee und Seidenpapier.

„Seit November und den Demonstrationen von PEGIDA in Dresden ist die Stimmung komisch geworden. Die Diskussionen über Asyl und Ausländer machen mich traurig“, sagt Maria.

„Viele meiner Freunde fühlen sich nicht willkommen, wurden auch schon beschimpft und geschubst. Auch ich wurde auf der Straße mit ,Salafisten raus aus Deutschland‘ beschimpft.

Leider kann ich nicht ständig ein Plakat herumtragen, wo draufsteht: Ich bin kein Terrorist, bin ein Mensch aus Fleisch und Blut wie du.

Man fühlt unterschwellig eine Angst, die es vorher nicht gab. Man ist bedrückt. Meine Familie macht sich Sorgen, ob es uns in Dresden gut geht.“

Maria schweigt einen Moment, schüttelt verständnislos den Kopf. Dann sagt sie: „Dabei finde ich Dresden so schön. Hier ist meine Familie, hier habe ich Freunde. Hier will ich bleiben.“

Zum Picknick im Alaunpark mit Freunden aus aller Welt

Im Alaunpark trifft sich Maria alljährlich mit Freunden am 1. Mai zum Picknick.
Im Alaunpark trifft sich Maria alljährlich mit Freunden am 1. Mai zum Picknick.

Einmal im Jahr trifft sich Marias Familie mit Freunden zu einem großen Picknick im Alaunpark - „am 1. Mai unter unserem Lieblingsbaum, ab 11 Uhr“.

Dieser Termin steht wie ein Festtag im Kalender. „Mittlerweile sind wir 30 Leute - aus Afrika, Kuba, Deutschland, Nicaragua, der Dominikanischen Republik. Jeder bringt etwas zu essen mit. Wer nicht kochen kann, kümmert sich um Getränke. Ich fülle natürlich eine Pinata.“

Ein Heidenspaß (nicht nur) für Kinder. Zwei Spiele sind am 1. Mai beim Picknick Pflicht: „Beim ersten müssen bekannte Gemälde nachgestellt und erraten werden.“

Spiel Nr. 2: die Reise nach Jerusalem mit Kostümen. „Stoppt die Musik, muss aus einem Sack ein verrücktes Kleidungsstück herausgezogen werden. Zum Schluss machen wir von der kostümierten Gruppe ein Foto.“

Das „Martinez“ ist wie Urlaub in der alten Heimat

Im „Martinez“ treffen sich Maria (Mitte) und ihr Mann Tamás (45) gern mit Freunden.
Im „Martinez“ treffen sich Maria (Mitte) und ihr Mann Tamás (45) gern mit Freunden.

Kuba liegt im Hechtviertel - das „Martinez“ (Rudolf- Leonhard-Str. 31, Mo.-Sa. ab 18 Uhr, So. ab 15 Uhr) ist das absolute Lieblingslokal von Maria und ihrer Familie.

„Nicht nur wegen der guten karibischen Küche, sondern auch, weil es groß ist, unkompliziert und genügend Platz für Kinder hat.“

Wirt Luis Mariano Martinez eröffnete 2006 sein kubanisches Lokal. Er ist „berühmt“ dafür, dass er auch gern mit seinen Gästen Domino, Schach und Karten spielt.

„Während wir auf Empanadas, frittierte Kochbananen oder Hühnchen warten, können wir eine Runde Billard spielen“, schwärmt Maria.

„Und abends kann man auch Salsa tanzen“, strahlt Maria ihren Tamás an. Das „Martinez“ hat außerdem einen Raum für Familienfeiern bis zu 30 Personen.

Fotos: Carla Arnold

Dieser Trinkwettbewerb aus Russland ist absolut lebensgefährlich

3.638

Berliner beleidigt sächsische Bauarbeiter und Dynamo Dresden

18.704

Jugendlicher erstach 18-Jährigen für 35 Gramm Marihuana

3.481

340 Fälle: Mann bestellte Sexverbrechen im Internet

1.958

Nach Tod der Tochter: Hollywood-Regisseur macht eine Pause

3.271

Neue Protest-Welle soll Friedel54 doch noch retten

208

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

24.867
Anzeige

Ein Toter! Reisebus und Pkw krachen zusammen

4.664

Darum versinkt dieser Flughafen komplett in PET-Flaschen

2.814

Lehrerin schickt acht Schülern Nacktfotos, mit drei davon hat sie Sex

4.632

HIER GIBTS DIE NEUE SERIE MIT MATTHIAS SCHWEIGHÖFER KOSTENFREI ZU SEHEN

7.238
Anzeige

Sie war erst sieben! Mann tötet Tochter seiner Freundin

5.198

Zehn Menschen getötet! Pflegehilfe vergiftet Senioren im Altersheim

2.101

Hol Dir jetzt 30€ für Dich und Deinen verein

4.631
Anzeige

Sprint-Superstar Usain Bolt ätzt gegen Berliner Olympiastadion

1.786

Brandstiftung!? Rätsel um Wohnungsbrand in Wedding

154

Clean eating: Was ist das eigentlich?

7.838
Anzeige

Schwarz-Gelbe Mehrheit! Umfrage lehrt die SPD das Fürchten

1.751

Suff-Eltern überlassen Baby sich selbst und gehen dann randalieren

6.231

Auf nach Dresden zur Tour-Premiere von Robbie Williams!

8.625
Anzeige

Dieser Schüler lässt Beauty-Queens vor Neid erblassen

3.248

Sechs Bier in sechs Sekunden! Wacken bekommt eine Bier-Pipeline

3.014

Hier gibts 20% Rabatt auf Windeln!

5.946
Anzeige

Nach Müller, auch Woidke: Flughafen Tegel wird geschlossen!

183

Kommissare im Bordell? So wird der neue Weimar-Tatort

767

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

27.334
Anzeige

Hilflosigkeit ausgenutzt: Mann überfällt blinde Frau

1.255

Ist Gregor Gysi wirklich der wichtigste Politiker im Osten?

982

Brand bei der Feuerwehr! Kameraden müssen eigene Wache löschen

2.331

Schock in London: James Bond ist tot!

7.341

Rapper disst YouTuberin: "Katja Krasavice gef**** und es war schlecht!"

9.083

Mit Schröders Idee wäre Merkel längst keine Kanzlerin mehr

3.863

Wow! Emily Ratajkowski zeigt uns ihre heiße Mama

1.855

Razzia bei Daimler! Ermittler durchsuchen Standorte wegen Abgasaffäre

841

Schock! Arbeiter finden menschliche Überreste auf Baustelle

6.822

Schüsse auf Café in Wedding: Polizei nimmt weitere Personen fest

466

In diesem Post lässt die Polizei Chemnitz ihre ganze Wut raus

38.290

Verhütung mit Mango und Löwenzahn? Forscher machen Sensationsentdeckung

6.208

Darum entwickelte diese Schauspielerin eine Allergie auf ihre Umwelt

2.491

Polizei nimmt 23-Jährigen nach Terror-Anschlag in Manchester fest

4.013
Update

Steineschmeißer demolieren Autos vor AfD-Büro in Potsdam

572

Nach 15 Jahren: Mark Zuckerberg holt endlich seinen Uni-Abschluss ab

1.154

Attacke beim Fußballtraining: 31-Jährige geht auf Mutter und Kind los

3.490

Trotz Impfung! Junge Frau stirbt an Masern

4.174

"Pitch Perfect"-Schauspielerin Rebel Wilson verklagt deutschen Verlag

2.243

Hells Angels jagen Entführer von Chihuahua Cookie

4.992

Welche Auswirkungen hat der Anschlag in Manchester für den Kirchentag in Berlin?

285

In Thüringen kann man jetzt in 500 Metern Höhe über einen gläsernen Steg laufen

4.350

Hier zeigt ein BVB-Fan Uli Hoeneß den Stinkefinger

6.973

Dieser Heiratsantrag hätte tödlich enden können!

3.253

Falsche Zeit an der Tafel: Diesen Schülern droht der Supergau

891

Kurz vor dem GNTM-Finale: Heidi Klum im Krankenhaus!

6.997

Engelke gewinnt bei Jauch halbe Million Euro und scheitert nur an dieser Frage

8.779

Sechs Todesfälle nach Spaziergang: Giftköder-Alarm in Berlin!

702