Unfassbar! Marias mutmaßliche Killer sollen ihre Trauerfeier besucht haben

Zinnowitz - Warum musste die 18-jährige Maria K. auf der Ostsee-Insel Zinnowitz sterben? Diese Frage beschäftigt die Ermittler nun seit einem Monat. Jetzt hat die Polizei zwei Tatverdächtige festgenommen. Und es kommen noch mehr düstere Details ans Licht.

Die 18-jährige Maria K. wurde erstochen aufgefunden.
Die 18-jährige Maria K. wurde erstochen aufgefunden.  © DPA

Wie Bild berichtet, soll dem 19-jährigen Nicolas K. und dem zwei Jahre älteren Niko G. gemeinschaftlicher Mord vorgeworfen werden. Das Motiv: noch unklar!

Besonders dramatisch ist dabei jedoch, dass die beiden jungen Männer zum engen Freundeskreis der im dritten Monat schwangeren Maria gehört haben sollen. Laut der Zeitung handelt es sich bei dem jüngeren um den Freund ihrer besten Freundin.

Die mutmaßlichen Mörder sollen sogar an der Trauerfeier der 18-Jährigen teilgenommen und ihren 16 Jahre alten Freund getröstet haben.

Ins Visier der Ermittler seien sie nach über 150 Vernehmungen und Auswertungen aller Social-Media- und Telefonaktivitäten der jungen Frau geraten sein.

Die beiden Männer sollen bereits dem Haftrichter vorgeführt worden sein. Von der Tatwaffe fehlt nach wie vor jede Spur.

Die Einwohner nehmen in der evangelische Kirche von Zinnowitz an einem Gedenkgottesdienst Abschied von der getöteten 18-Jährigen.
Die Einwohner nehmen in der evangelische Kirche von Zinnowitz an einem Gedenkgottesdienst Abschied von der getöteten 18-Jährigen.  © DPA

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0