Tag des traditionellen Handwerks: 120 Werkstätten laden heute ein

Marienberg/Oederan - Könnern über die Schulter schauen: Wer sich für traditionelles und modernes Handwerk interessiert, kann Sonntag einen Abstecher ins Erzgebirge machen. Über 120 Werkstätten und Manufakturen laden am "Tag des traditionellen Handwerks" ein.

Zeigt Interessierten auch in historischer Klamotte, wie Glasgravieren geht: Rolf Christian Hofmann (56, l.) aus Satzung.
Zeigt Interessierten auch in historischer Klamotte, wie Glasgravieren geht: Rolf Christian Hofmann (56, l.) aus Satzung.  © Maik Börner

Rolf Christian Hofmann (56) im Marienberger Ortsteil Satzung öffnet von 10 bis 17 Uhr seine Glasgravurmeisterei "Art on Glass" (Hauptstraße 28). "Ich biete Kindergravieren und Vorträge an", sagt der seit 1995 selbstständige Glasgravurmeister.

Er fertigt seine Arbeiten unter anderem mit der seit dem 16. Jahrhundert in der Region verwendeten Kupfergravurtechnik, nutzt aber auch moderne Methoden. Wer zum Beispiel einen individuell gestalteten Whiskytumbler (22 bis 36 Euro) möchte, sollte mal bei Hofmann vorbeischauen.

Auch "Die Weberei" in Oederan (Markt 6) lädt von 12 bis 17 Uhr zum Mitmachen ein. "In der historischen Druckerei lernen Sie, wie man Schriften setzt und druckt", sagt Museumsmitarbeiterin Sonja Reupert (49). Zudem könnt Ihr zusehen, wie früher gewebt wurde.

Der Museumseintritt beträgt 3 Euro, er beinhaltet auch die Sonderausstellung zur historischen Handarbeit. Mehr Informationen: erzgebirge-tourismus.de

So geht weben: Helga Hofmeister (57, 2.v.l.) erklärt im Oederaner Museum "Die Weberei" Techniken für tolle Stoff-Muster.
So geht weben: Helga Hofmeister (57, 2.v.l.) erklärt im Oederaner Museum "Die Weberei" Techniken für tolle Stoff-Muster.  © Maik Börner

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0