Wegen Amri weist Italien zwei Tunesier aus

TOP

Ermittlungen wegen zweier Leichen vor Mallorca

TOP

Besitzer des Terror-Lasters droht die Pleite

TOP

BMW kommt auf A46 ins Schleudern und tötet 22-jährigen Ersthelfer

TOP

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.535
Anzeige
2.109

Am Wochenende wird's auf der Marienbrücke eng

Dresden - Jetzt wird’s eng für Autofahrer: Die Auffahrt zur Marienbrücke in Richtung Altstadt wird über das Wochenende einspurig. Auch die Kurve bis auf die Brücke engen Bauarbeiter bis Montag ein.
Jetzt wird’s eng! In diesem Bereich ist die Brücke ab diesem Wochenende nur noch einspurig zu befahren.
Jetzt wird’s eng! In diesem Bereich ist die Brücke ab diesem Wochenende nur noch einspurig zu befahren.

Von Dominik Brüggemann

Dresden - Jetzt wird’s eng für Autofahrer: Die Auffahrt zur Marienbrücke in Richtung Altstadt wird über das Wochenende einspurig. Auch die Kurve bis auf die Brücke engen Bauarbeiter bis Montag ein.

Grund sind die vermehrten Unfälle, bei denen Pkw-Fahrer mehrfach in das Brückengeländer krachten. Abgestürzt ist bislang zum Glück niemand.

Zuletzt war am 22. Juni ein Auto in das Geländer geprallt. Die Mitarbeiter der Stadt mussten es provisorisch für 10.000 Euro reparieren.

Betonsperren und Drahtgitter ersetzen seitdem vorübergehend das Geländer. Das alte Geländer werde noch umfassend repariert, so die Stadtverwaltung.

Auch die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) schicken wegen Gleisbauarbeiten ihre Mitarbeiter auf die Brücke. Sämtliche Straßenbahnlinien (4,6,9,11) werden bis Montagfrüh umgeleitet, teilten die DVB mit.

Auch diese Baustelle sorgt am Wochenende für Verkehrs-Behinderungen an der Brücke.
Auch diese Baustelle sorgt am Wochenende für Verkehrs-Behinderungen an der Brücke.

Stau statt Unfall

Kommentar von Dirk Hein

Klar - wenn sich ab nächster Woche die Autos einspurig über die Marienbrücke quälen, wird jeder zweite Autofahrer über die Stadt schimpfen. Doch die Straße an dieser Stelle auf eine Spur zu verengen ist die richtige Entscheidung.

Wenn es an einer Stelle immer wieder kracht, wenn Tempobeschränkungen nicht eingehalten werden und die Strecke auch bei Regen als Mini-Autobahn missbraucht wird, muss die Stadt handeln.

Wahrscheinlich hätte mit etwas Aufwand auch ein Blitzer aufgestellt werden können. Doch dann wäre reflexartig die Wegelagerei der Stadtverwaltung kritisiert worden.

Nun heißt es stattdessen „Stau statt Unfall“. Doch das haben die Dresdner Autofahrern nicht der Stadt zu „verdanken“, sondern all den Autofahrern, die auf der Brücke regelmäßig im Gegenverkehr oder im Brückengeländer landeten.

Hätte Dresden nämlich nicht reagiert und den Unfallschwerpunkt beseitigt, wären spätesten beim nächsten schweren Unfall einige unangenehme Fragen gestellt worden.

Fotos: Uwe Schneider

Will ein Teil der AFD Frauke Petry stürzen?

NEU

Idiotisch und frivol! Präsidenten-Geburtstag kostet 2 Millionen

NEU

Notbremsung! Mann mit Fahrrad läuft auf den Gleisen

NEU

Diese junge Lotto-Millionärin bereut ihren Gewinn

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

7.091
Anzeige

Photoshop-Fail? Fans lästern über Selfie von Bachelor-Kattia

NEU

Müssen der BVB und die Bayern richtig blechen, wenn Schulz Kanzler wird?

NEU

Jetzt musst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben

3.573
Anzeige

Hertha- und Frankfurt-Fans liefern sich Massenschlägerei

4.031

Ungenutzte Asylheim-Plätze kosten 10.000 Euro am Tag

1.448

Selfie-Verbot! Handys sollen zur Bundestagswahl draußen bleiben

653

SPD-Politiker Oppermann bezeichnet Höcke als Nazi

1.410

Kein Internet! 16-Jähriger rastet in Uromas Wohnung völlig aus

2.887

Was hat sich in diesem Haus abgespielt? Komplette Familie spurlos verschwunden

3.986

Skandal am Flughafen: DHL-Mitarbeiterin klaut Smartphones aus Luftfracht

3.664

Facebook löscht diesen freizügigen Post einer Trump-Protest-Aktion

2.945

Startverbot in der Champions League? RB-Boss Mintzlaff wiegelt ab

1.532

Nach heftigem Protest: WhatsApp bringt alten Status zurück

15.988

Dresden hat eine irre Videobotschaft an Donald Trump

9.783

Mit diesen Tricks bekommst Du bei McDonald's nie wieder kalte Burger oder Pommes

7.405

Statistisches Bundesamt rechnet mit dauerhaft hoher Zuwanderung

1.562

10 Jahre Haft! Kommen jetzt brutale Strafen für illegale Autorennen?

2.693

So denken die Europäer wirklich über Zuwanderung von Muslimen

4.645

Sprungbein beim Fußball gebrochen: Pietro Lombardi sagt Let's Dance ab

1.102

Tot! Mann läuft quer über A2 und wird von Lkw und Bus überrollt

3.165

Warum zeigt sich Sylvie Meis jetzt im heißen 80er Aerobic-Outfit?

2.204

Flüchtlinge finden leichter einen Kita-Platz

1.400

Anschläge auf Soldaten geplant: Terrorverdächtiger ist ein Berliner

234

Neuer Trump-Skandal im Weißen Haus: CNN und New York Times fliegen raus

2.895

Kassenwart der Tafel plündert Konto für SM-Spielzeug

2.983

Mehr als 30 Tote bei zwei schweren Unfällen in Südamerika

1.211

Böse Überraschung! Sex-Ferkel masturbiert ausgerechnet vor Zivilpolizistin

8.296

Millionen User sind unfreiwillig in kriminellen Netzwerken

4.139

Trotz Fußverletzung: Kann Pietro zu Let's Dance?

1.808

Achtung Rückruf! Habt ihr diese Kartoffelsalate im Kühlschrank?

2.097

Note "Sehr gut"? Der Lehrer darf weitermachen

4.282

Ersetzt dieser neue Messenger bald unser WhatsApp?

6.419

2000 Euro Belohnung! Polizei fahndet nach mutmaßlichem Vergewaltiger

7.940

Was stimmt an diesem Foto aus dem Fitnessstudio nicht?

15.586

Diskussion um heiße Bikini-Fotos: So antwortet der Tennis-Star seinen Kritikern

4.641

Frau im Schwarzwald getötet: Verdächtiger festgenommen

6.333

Wegen AfD-Bundesparteitag: NRW setzt Blitz-Marathon aus

1.731