Reifenstecher unterwegs: Reifen an sieben Fahrzeugen zerstört

Markneukirchen - Im Vogtland ist offenbar ein Autohasser unterwegs: In Markneukirchen wurden an mehreren Fahrzeugen Reifen zerstört.

An sieben Fahrzeugen wurden insgesamt zehn Reifen beschädigt. (Symbolbild)
An sieben Fahrzeugen wurden insgesamt zehn Reifen beschädigt. (Symbolbild)  © Peter Zschage

Wie die Polizei am Montag mitteilt, wurden in der Rudolf-Schuster-Straße geparkte Autos beschädigt.

Der oder die Täter zerstachen an sieben Fahrzeugen insgesamt zehn Reifen. Der Schaden wird auf mindestens 1000 Euro geschätzt.

In der Vergangenheit gab es vor allem in Chemnitz und im Kreis Zwickau immer wieder Probleme mit Reifenstechern. Mitte Januar schlug ein Täter in Glauchau zu und zerstach an einem Opel alle Reifen (TAG24 berichtete). Ende 2018 schnappte die Polizei in Zwickau einen mutmaßlichen Reifenstecher nach Zeugenhinweisen. Der Syrer (24) gestand die Tat.

In Chemnitz gab es seit Mitte 2016 eine Reifenstecher-Serie. Insgesamt entstand bei rund 530 Fällen ein Schaden von knapp 100.000 Euro. Ende Juli 2018 erwischten Zivilfahnder den mutmaßlichen Täter (58) auf frischer Tat.

Bei der Attacke entstand laut Polizei ein Schaden von rund 1000 Euro. (Symbolbild)
Bei der Attacke entstand laut Polizei ein Schaden von rund 1000 Euro. (Symbolbild)  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0