Mann kracht mit Hängegleiter an Hauswand und stirbt

Die Ermittler gehen von einem Flugfehler aus, den der 53-Jährige beim Landeanflug gemacht hat. (Symbolbild)
Die Ermittler gehen von einem Flugfehler aus, den der 53-Jährige beim Landeanflug gemacht hat. (Symbolbild)  © DPA

Marquartstein - Ein fataler Flugfehler eines 53-Jährigen ist wohl der Grund für ein schreckliches Unglück, das sich am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr im bayerischen Marquartstein zugetragen hat.

Der Mann aus dem südlichen Chiemgau war zu einem 45-minütigem Flug mit seinem Hängegleiter von der Hochplatte aus gestartet, wie die Polizei in Grassau mitteilte.

Alles schien reibungslos zu verlaufen, bis er zum Landeanflug auf den Landeplatz Marquartstein-Piesenhausen ansetzte.

Ein Flugfehler ließ den Hängegleiter unkontrolliert nach rechts abdriften. Der 53-Jährige krachte mit vollem Tempo gegen eine Hausmauer.

Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Er verstarb durch schwere Verletzungen noch an der Unfallstelle.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0