Feuerwehr rückt an, um Pferd aus vereistem Pool zu retten

TOP

Internet-Betrüger zocken WhatsApp-User ab

NEU

An diesem Tag haben die Deutschen am meisten Sex

NEU

Versehentlicher Luftangriff! Kampfflugzeug tötet mindestens 50 Menschen

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE
12.136

Großer Marsch von Rechten durchs Regierungsviertel

Berlin - Neonazis am Bundestag. Zu einem Marsch rechter Populisten und Extremisten erwarteten die Behörden nur ein paar Hundert Teilnehmer, doch es kommen 3000. Gegendemonstranten scheitern mit dem Versuch, die Route zu blockieren.
Über zehnmal mehr Teilnehmer als angemeldet waren in Berlin auf der Straße.
Über zehnmal mehr Teilnehmer als angemeldet waren in Berlin auf der Straße.

Berlin - Knapp 3000 Rechtspopulisten, Neonazis und andere fremdenfeindliche Demonstranten sind am Samstag durch das Berliner Regierungsviertel und vorbei am Reichstagsgebäude marschiert.

Sie skandierten Parolen gegen Flüchtlingsheime, "Merkel muss weg", "Wir sind das Volk" und "Lügenpresse". Die Zahl der Teilnehmer war mehr zehnmal so hoch wie von den Behörden erwartet.

Versuche aus den Reihen von mehr als 1000 Gegendemonstranten, die genehmigte Route zu versperren, scheiterten. Es kam zu kleineren Zusammenstößen mit der Polizei. Insgesamt waren nach offiziellen Angaben 1300 Polizisten im Einsatz.

Angemeldet waren lediglich 200 Rechte.

Deutlich erkennbar waren ganze Gruppen von Neonazis, Hooligans, sogenannten Reichsbürgern, PEGIDA-Sympathisanten und auch Rocker.
Deutlich erkennbar waren ganze Gruppen von Neonazis, Hooligans, sogenannten Reichsbürgern, PEGIDA-Sympathisanten und auch Rocker.

Berlins Innensenators Frank Henkel (CDU) und der Verfassungsschutz hatten in den vergangenen Tagen von einer erwarteten Teilnehmerzahl im "unteren dreistelligen Bereich" gesprochen. In früheren Jahren mussten Rechtsextremisten meist entfernt von der Innenstadt demonstrieren.

Andere Aufmärsche, etwa der NPD in Kreuzberg und Prenzlauer Berg, wurden von so vielen Gegendemonstranten blockiert, dass sie kaum von der Stelle kamen und von der Polizei vorzeitig beendet wurden.

Deutlich erkennbar waren ganze Gruppen von Neonazis, Hooligans, sogenannten Reichsbürgern, PEGIDA-Sympathisanten und auch Rocker. Betont bürgerliche Menschen, wie sie auch an AfD-Kundgebungen teilnehmen, waren kaum zu sehen.

Aufgerufen zum Gegenprotest hatten unter anderem Parteien, Gewerkschaften, Kirchen, linke Gruppen und der Türkische Bund. Auf Transparenten hieß es unter anderem "Asyl ist ein Grundrecht. Rassismus nicht".

Auch Kathrin Oertel (38) - ehemals PEGIDA-Frontfrau - war in Berlin.
Auch Kathrin Oertel (38) - ehemals PEGIDA-Frontfrau - war in Berlin.

Fotos: imago

Deutsche Handballer im Schongang ins WM-Achtelfinale

NEU

Großes Comeback: Diese beiden sind bald TV-Kollegen

2.459

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Kuriose Postsendung: Zollamt findet 140 getrocknete Frösche in Paket

701

Cindy Crawfords Tochter zeigt uns ihre heiße Bikini-Figur

1.464

Bock auf Bier? Einbrecher betrinkt sich und geht wieder

1.178

Stiftung Warentest warnt: Dieser Tee könnte krebserregend sein!

5.922

Alarmgesicherte Unterhose soll vor Übergriffen schützen

3.066

Russischer Hodennagler flüchtet nach Frankreich

4.661

Rapper Kay One trauert um Kumpel! Er starb bei Horror-Crash

6.083

Vorsicht! Drogerie "dm" warnt vor dieser Fake-App

2.552

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gefunden

5.233
Update

Belgischer Flügelspieler im Visier von RB Leipzig

2.377

Achtung! Diese süße WhatsApp-Nachricht ist gefährlich

7.861

Das sagt Jens Büchners Freundin zur Drillings-Beichte im Dschungel

8.104

DSDS-Kandidat Isma nach Interview verhaftet

7.478

Einbrecher entleert Hunderte Getränkedosen einer Diskothek

1.251

Diese Promi-Lady macht jetzt auf düster und keiner erkennt sie

4.385

Frau zieht vor Donald Trump plötzlich blank

2.392

Chip in der Jacke! Spenden für Obdachlose bald auch mit Karte?

838

Hoffnung steigt! Chemnitz und Zwickau bei FIFA 18?

4.166

Glashütte: Luxusuhren-Legende Walter Lange gestorben

3.368

Entadelt: Nürnberger Faschingsprinz als Drogenkönig verhaftet

2.852

Frachter kracht gegen Brücke - Kapitän stirbt

5.394

Anhalter zwingt Frau zum Schlucken von Tabletten

4.391

So viel Wissenschaft steckt in "The Big Bang Theory"

3.469

So wenig Zuschauer rufen für die Dschungelprüfungen wirklich an

11.624

Tipps fürs Dating in der Schule: Eltern sind entsetzt

1.164

So spottet das Netz über das neue Logo von Juventus Turin

3.426

E-Zigarette explodiert! Mann verliert sieben Zähne

10.641

Mit diesen Worten verteidigt Sophia Wollersheim Dschungel-Hanka

4.374

Mann will Mond fotografieren und entdeckt diese seltsame Gestalt

12.052

Sammer kritisiert Hoeneß und stellt sich hinter RB Leipzig

10.639

Urteil! Die NPD wird nicht verboten

5.632

Angehörige verzweifelt, trotzdem: Suche nach Flug MH370 eingestellt

1.130

Nach al-Bakr: Schon wieder Selbstmord in JVA Leipzig

6.799

Schutz vor Kälte gesucht: Obdachlose macht Feuer und verbrennt

2.366

Ahnunglose Frau surft direkt neben riesigem weißen Hai

3.632

17-Jähriger will Spätkauf mit Spielzeugpistole überfallen

2.770

Die Pest ist zurück! 27 Tote in Madagaskar

18.628

Wer sieht denn hier so verdammt heiß in seiner Jogginghose aus?

5.825

Vater will Baby verkaufen, damit er seiner Frau ein Auto schenken kann

3.689

Hat Kim Kardashian hier wirklich keinen Slip angezogen?

11.566