Keine gute Idee: 18-Jähriger fährt mit Auto zur Führerschein-Prüfung

Marseille - Eigentlich setzt man sich ja erst nach bestandener Fahrprüfung hinter das Steuer seines eigenen Autos. Ein Schüler aus Frankreich hat das wohl aber etwas falsch verstanden.

Mit dem Auto kam der Fahrschüler zur Prüfung. Das erwies sich als dumme Idee. (Symbolbild)
Mit dem Auto kam der Fahrschüler zur Prüfung. Das erwies sich als dumme Idee. (Symbolbild)

Offensichtlich um vor Freunden zu prahlen, ist der 18-Jährige in Marseille mit dem Auto zur praktischen Führerscheinprüfung gefahren. Dumm nur, dass dies den Prüfern auffiel. Und die verstehen da keinen Spaß.

Sie riefen prompt die Polizei riefen, wie der Sender France Bleu am Freitag berichtete. Statt bei einer Prüfung eine Runde durch die Hafenstadt zu drehen, ging es für den jungen Mann mit einem Streifenwagen zur Wache.

Der schon greifbare Führerschein rückt für ihn nun wohl in weite Ferne, für fünf Jahre kann ihm das Ablegen der Prüfung nämlich jetzt verboten werden. Zusätzlich droht ein Strafverfahren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0