SEK stürmt mehrere Häuser von Clan-Familie

Maschen - Großeinsatz der Polizei am Dienstagmorgen in Maschen (Landkreis Harburg)! Zahlreiche Kräfte, darunter auch das SEK, stürmten gegen 6 Uhr mehrere Häuser und Wohnungen einer Clan-Familie.

Die Polizei umstellte eines der Wohnhäuser.
Die Polizei umstellte eines der Wohnhäuser.  © Blaulicht-News.de

Dutzende Beamte umstellten und durchsuchten seitdem die Wohnhäuser an der Horster Landstraße.

Bei der Kontrolle sind die Einsatzkräfte auf der Suche nach einer Schusswaffe, wie ein Sprecher der Polizei Harburg auf TAG24-Nachfrage erklärte.

Ob es sich dabei um eine mögliche Tatwaffe, wollte der Sprecher nicht sagen. Derzeit würden noch entsprechende Ermittlungen laufen.

Die Staatsanwaltschaft hatte einen Durchsuchungsbeschluss für die Objekte genehmigt. Die Polizei war mit mehreren Hundertschaften vor Ort.

In der Vergangenheit fiel die Clan-Familie immer wieder durch Straftaten auf.

Ein Polizeihund schnüffelt im Kofferraum eines Autos.
Ein Polizeihund schnüffelt im Kofferraum eines Autos.  © Blaulicht-News.de

Update, 10.45 Uhr: Clan-Familie über Vorgehen der Polizei verwundert

Die Durchsuchungen der Polizei waren gegen 10 Uhr beendet. Laut einem Familien-Mitglied habe die Polizei keine Waffe gefunden. Stattdessen wurden Schmuck und Dokumente sichergestellt.

Über das Vorgehen der Einsatzkräfte zeigte sich die Familie allerdings empört. Beim Zugriff am Morgen wurde eine Eingangstür aufgesprengt. "Sie hätten doch einfach Klopfen können", sagte ein Mitglied.

Ein Weiteres führte fort: "Aber eine Tür aufsprengen. Hier wohnen Kinder, die hätten Tod sein."

Update, 10.55 Uhr: Familie soll illegal eine Waffe besitzen

Wie die Polizei erklärte, ist ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz der Hintergrund der Durchsuchungen gewesen.

Es richtet sich gegen drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren, sowie einen weiteren Mann (18) und zwei Frauen (20 und 21). Sie stehen im Verdacht, eine illegal eine Schusswaffe zu besitzen.

Die sechs Personen gehören einer Großfamilie an, die im Sommer an einer größeren Auseinandersetzung mit Mitgliedern einer anderen Großfamilie in Maschen beteiligt war.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0