Maskierte wollen Pizzabäcker ausrauben, doch damit haben sie nicht gerechnet

© DPA (Bildmontage)

Potsdam - Zwei junge Männer entschlossen sich bereits am Dienstagabend, einen Pizza-Lieferdienst in Potsdam-Drewitz auszurauben, doch mit so viel südländischem Temperament haben sie mit Sicherheit nicht gerechnet.

Gegen 21.15 Uhr betraten die beiden Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren mit Masken bekleidet das Geschäft. Ein Verkäufer des Ladens stand in diesem Moment im Verkaufsbereich und reagierte zunächst wenig überrascht.

Ein Täter zückte daraufhin das Messer und ging damit auf den Mann an der Kasse zu. Wild gestikulierend bedrohte er den Angestellten und forderte energisch Geld. Der Pizzaverkäufer zeigte sich jedoch davon wenig beeindruckt und drehte daraufhin den Spieß um.

Nun ging er auf den maskierten Messermann zu, der davon sichtlich eingeschüchtert wurde und langsam zurückwich. Als dann noch ein Kollege aus der Küche den Lärm im Verkaufsbereich bemerkte und ebenfalls nach vorne stürmte, ließen die Räuber von ihrem Vorhaben ab und nahmen ihre Beine in die Hand.

Sie flüchteten unerkannt in Richtung Erich-Weinert-Straße. In diesem Fall kann man von Glück reden, dass die Räuber nicht verletzt wurden. Den Pizzaverkäufern geschah nichts.

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0