Massen-Festnahmen am Dresdner Hauptbahnhof

Dresden - Irre Szenen am Dresdner Hauptbahnhof. Mehrere Männer liegen am Boden, Polizisten sichern den Durchgang ab. Was ist passiert?

MOPO24 telefonierte mit dem Dresdner Polizeiführer vom Dienst, Lutz Milker (52): "Unsere Polizisten wollten die Männer kontrollieren." Plötzlich kippte die Lage. "Die Beamten wurden mit Flaschen beworfen und sogar mit abgeschlagenen Flaschen bedroht."

Mithilfe der Bundespolizei gelang es den Beamten, die aufgebrachten Personen im Hauptbahnhof festzusetzen.

"Die Gruppe von rund 40 Personen wird jetzt vorläufig festgenommen und zur Dienststelle gebracht", so der Polizeisprecher.

Der Einsatz lief im Rahmen der Bekämpfung der Straßenkriminalität im Stadtzentrum. Die Männer sind wohl Drogendealer und stammen vermutlich aus Nordafrika.

Die verdächtigen Männer sitzen mit gefesselten Händen auf dem Boden.
Die verdächtigen Männer sitzen mit gefesselten Händen auf dem Boden.

Foto: xcitepress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0