Massencrash: Sechs LKW krachen zusammen

Auf spiegelglatter Fahrbahn verunglückten kurz vor 6 Uhr sechs Lkw und zwei Pkw.
Auf spiegelglatter Fahrbahn verunglückten kurz vor 6 Uhr sechs Lkw und zwei Pkw.

Görlitz - Am Mittwochmorgen krachten auf dem Grenzzubringer S127 nach Polen in Krauschwitz sechs Laster und zwei Autos zusammen. Zwei Personen wurden verletzt.

Die Bilder zeigen einen riesigen Metallhaufen, die Lage scheint unübersichtlich.

Der Unfall geschah kurz vor 6 Uhr hinter der Brücke von Leknica in Richtung Weißkeißel. Ein 28-Jähriger verlor dort wohl wegen überfrierender Nässe die Kontrolle über seinen Sattelzug, der mit 30.000 Liter Milch beladen war. Der Mann kam mit seinem Lkw nach links von der Fahrbahn ab und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort krachte der Milchlaster in einen BMW. Es folgten mehrere Auffahrunfälle. Die Folge war der größte Massencrash in der Region seit langer Zeit.

Der Gesamtschaden wird wohl mehrere hunderttausend Euro betragen. Verletzt wurde ein Polizist, der bei der Unfallaufnahme wegen des Blitzeises ausrutschte und stürzte. Auch der 56-jährige Fahrer des BMW verletzte sich. Allerdings er, weil er sich in der Nähe einer der Folgeunfälle aufhielt.

Die Straße wird noch mehrere Stunden gesperrt sein.

Fotos: Joachim Rehle (3)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0