Mysteriöses Tiersterben! Hier sammelt die Feuerwehr tote Vögel ein

Lutherstadt Wittenberg - Den Landkreis Wittenberg in Sachsen-Anhalt beschäftigt derzeit ein rätselhaftes Massentiersterben rund um eine Kläranlage. Mindestens zehn Tiere sind tot.

115 Kameraden der Feuerwehr sammelten am Freitagabend zehn tote und zehn schwer erkrankte Kolkraben ein.
115 Kameraden der Feuerwehr sammelten am Freitagabend zehn tote und zehn schwer erkrankte Kolkraben ein.  © News5/Danneberg

Nach ersten Informationen rückten mehrere Feuerwehren am Freitagabend an die Kläranlage in der Ortschaft Orienbaum-Wörlitz aus.

115 Kameraden sammelten dort bis in die Nacht mit Schutzanzügen und schwerem Atemschutz zehn tote und zehn teils schwer erkrankte Kolkraben ein. Die noch lebendigen wurden in Transportboxen gesperrt und dem Veterinäramt zur Untersuchung übergeben. Auch vier tote Tiere werden seziert.

Völlig unklar ist noch, woran die Vögel erkrankten und starben.

Dies werden nun die weiteren Ermittlungen und Untersuchungen hoffentlich klären.

Was das Massentiersterben an der Kläranlage auslöste, ist noch unklar.
Was das Massentiersterben an der Kläranlage auslöste, ist noch unklar.  © News5/Danneberg

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0