Massives Aufgebot im Hambacher Forst: Polizei setzt Räumung fort 312
Frau will Paprika aufschneiden, als sie plötzlich jemand anschaut Top
Polizeisprecher und Demonstrant sorgen unerwartet für geniales Video Neu
Hier gibt's mega Rabatte auf Produkte von Apple, Dyson, Sony, Samsung & Co. 12.621 Anzeige
Doggen brechen aus Gehege aus und beißen Schaf tot Neu
312

Massives Aufgebot im Hambacher Forst: Polizei setzt Räumung fort

Behörden wollen Räumung der Baumhäuser am Freitag fortsetzen

Die Behörden wollen die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst am Freitag mit massivem Aufgebot fortsetzen.

Kerpen - Die Polizei will im Hambacher Forst die umstrittene Räumung der Baumhäuser von Umweltschützern und Braunkohlegegnern an diesem Freitag fortsetzen.

Am Donnerstag begann die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst.
Am Donnerstag begann die Räumung der Baumhäuser im Hambacher Forst.

Mit einem massiven Aufgebot, für Höheneinsätze geschulten Beamten und umfangreicher Technik räumte die Polizei am Donnerstag bis Einbruch der Dunkelheit vier Baumhäuser sowie Hindernisse aus dem Weg.

Auch danach waren weiterhin zahlreiche Polizisten in der Gegend präsent. Die Räumungsaktion gehe an diesem Freitag weiter, sagte ein Sprecher der Aachener Polizei. Bis zum frühen Morgen blieb die Lage ruhig.

Allerdings war es am Donnerstagabend mehreren Dutzend Braunkohlegegnern gelungen, trotz des massiven Polizeiaufgebots in den Wald zu kommen. Schätzungsweise 40 bis 50 Braunkohlegegner scherten nach Polizeiangaben aus einer Demonstration aus und rannten los.

Sie wurden lautstark von den in Baumhäusern lebenden Aktivisten begrüßt. An der genehmigten Demonstration gegen die Räumung und für den Erhalt des Hambacher Forstes haben mehr als 1000 Menschen teilgenommen, darunter Familien mit Kindern.

Der Energiekonzern RWE will im Herbst weite Teile des Waldes abholzen, um weiter Braunkohle baggern zu können. Die Baumhäuser der Besetzer gelten als Symbol des Widerstands gegen die Braunkohle. Aktivisten kündigten als Reaktion auf die Räumung "zivilen Ungehorsam" und eine "bundesweite Massenmobilisierung" an.

Bund Deutscher Kriminalbeamter: Räumung "krasse politische Fehlentscheidung"

Mit massivem Aufgebot will die Polizei auch am Freitag den Einsatz fortsetzen.
Mit massivem Aufgebot will die Polizei auch am Freitag den Einsatz fortsetzen.

Als Grund für die Räumung führten die Behörden nicht etwa den geplanten Braunkohleabbau an. Vielmehr argumentiert das NRW-Bauministerium mit dem fehlenden Brandschutz in den Baumhäusern - unter anderem fehlten Rettungsleitern.

Die Umweltaktivisten, etwa von der Organisation Ende Gelände, halten das für ein vorgeschobenes Argument. Das Verwaltungsgericht Köln gab den Behörden Recht und lehnte am Abend einen Eilantrag gegen die Räumung eines Baumhauses ab.

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter in NRW nannte die Räumung der Baumhäuser "eine krasse politische Fehlentscheidung".

Zu einem Zeitpunkt, an dem die Kohlekommission in Berlin noch über einen endgültigen Ausstieg aus der Kohleverstromung verhandele, stelle Landesbauministerin Ina Scharrenbach (CDU) plötzlich fest, "dass der Brandschutz der Baumhäuser nicht gewährleistet sei - nach einem der trockensten Sommer der Nachkriegsgeschichte".

Sie revidiere damit eine Wertung des NRW-Bauministeriums aus dem Jahr 2014 und stelle sich gegen die rechtliche Einordnung der betroffenen Kommunen.

Bei dem Einsatz kam es zwischen Polizei und Aktivisten am Donnerstag zu Auseinandersetzungen. Beamte seien mit Zwillen beschossen und mit Molotow-Cocktails beworfen worden, warf die Polizei den Aktivisten vor.

Ein Beamter sei dabei leicht verletzt und ein Dienstwagen beschädigt worden. An mehreren Stellen hätten friedliche Demonstranten sich auf Zufahrtswege gesetzt und diese blockiert.

Eine Sprecherin des Aktionsbündnisses Ende Gelände machte hingegen die Polizei verantwortlich: "Die Polizei eskaliert, die Polizei greift an, die Menschen setzen sich zur Wehr", sagte Karolina Drzewo.

Die Polizei stellt sich im Hambacher Forst noch auf einen langen und schwierigen Einsatz ein. Die 50 bis 60 Baumhäuser liegen in bis zu 25 Metern Höhe - entsprechend kompliziert ist es, sie zu räumen.

Fotos: Horst Konopke

Diese Firma zahlt jedem 500 Euro, der zum Bewerbungs-Gespräch kommt 17.078 Anzeige
Mann würgt Ehefrau: Tochter greift ein, Opfer rettet sich mit Flucht aus Fenster Neu
Rassismus-Eklat in der ersten Liga! Fußball-Star verlässt Platz Neu Update
Pink Floyd Tribute-Show in Hamburg: So bekommt Ihr kostenlose TIckets! Anzeige
Einsatz im Hambacher Forst: Polizei schützt RWE-Mitarbeiter Neu
Sara Kulka über ihren Ehemann: "Er sagt zu mir sehr selten 'Ich liebe dich'" Neu
Fans wütend: Ist Anne Wünsche ständig mit allem unzufrieden? Neu
Kameras im Damenklo: Lady Bitch Ray warnt vor Spannern! Neu
"Die essen mich!" Sexy Influencerin von Hunden überrannt Neu
Hotelgast hat eine Idee, seine Rechnung nicht zu bezahlen, doch dann fliegt er auf Neu
Rauchen bald überall in der Öffentlichkeit verboten? Neu
Fan-Wut bei den Kölner Haien: Mannschaft kann nur mit Polizeischutz abreisen Neu
U-Bahn kracht gegen Baum: Fahrgast durch Glassplitter verletzt Neu
Maria Höfl-Riesch ist begeistert von Thomas Dreßen: "Er ist ein ziemlicher Prügel" Neu
So vielen misshandelten Kindern half das Childhood-Haus von Königin Silvia Neu
Rebecca Reusch (15) seit einem Jahr vermisst: Was ihren Schwager noch immer verdächtig macht Neu
Nach Feuerdrama folgt Abriss im Krefelder Zoo: Es starben mehr Tiere als bekannt Neu
Hunde als Filmstars: So wird ein Vierbeiner zum Schauspieler Neu
Zusammenstoß: Güterzug kracht in Regional Express 3.277
Michael Wendler und Laura wieder in Deutschland, einer freut sich besonders 2.438
Nach Verhaftung: Das hat Ex-Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete jetzt vor 3.583
Kleinbus kracht auf A5 mit voller Wucht in Lkw: Fünf Insassen verletzt 1.314 Update
Verbotene Affäre bei GZSZ: Wird Brenda Felix hintergehen? 1.599
Unwetter-Drama: Mann stürzt in Fluss und stirbt 1.352
CDU-Vizechef Strobl: Team aus Merz, Laschet und Spahn für Parteispitze denkbar 242
Ausgesetzte Hunde-Welpen im Tiefschnee: Sie waren erst drei Wochen alt 2.922
FC Bayern: Misslungenes Experiment war Grund für Abwehr-Probleme gegen Köln 1.179
Feuer-Drama in Sachsen: Kind (8) und Mutter sterben bei Wohnungsbrand 9.285 Update
Coronavirus im Ticker: Immer mehr Tote und Infizierte 144.470 Update
Ihr glaubt nie, wofür man Kaffeesatz noch nutzen kann 2.600
Entscheidender Hinweis fehlerhaft: Kommt der wegen Mordes Angeklagte ohne Strafe davon? 1.503
PSG schonte Mbappé und Neymar vor Gigantenduell mit BVB! Wer ist besser drauf? 1.183
Til Schweiger überrascht Fans mit Knutsch-Foto 1.757
Frau sitzt zu Unrecht im Knast, doch Justiz-Schikane nimmt kein Ende 2.757
Unterirdische Idee! Werden Pakete bald mit der U-Bahn zugestellt? 372
Starauflauf: Diese Sport-Giganten kommen zum Berlin-Comeback der Laureus-Awards 67
Zum Bühnenjubiläum: Olaf Berger dreht in der "Verbotenen Stadt" 1.935
Oha! Welcher Promi versucht denn hier, Heidi Klum Konkurrenz zu machen? 1.464
Vom Konto dieses CDU-Politikers floss eine Spende an die AfD 4.314
Maya (†2) und Leo (†5) mit Bauschaum erstickt: Spielkameraden wurden auch ermordet 14.465
Sächsisches "Take Me Out"-Girl: Das war der beste Anmachspruch, den ich jemals gehört habe 3.506
1. FC Magdeburg auch unter Wollitz in der Krise: Voll im Abstiegskampf! 914
Mädchen (6) findet im Supermarkt 100 US-Dollar: Was sie damit anstellt, ist herzerwärmend 1.251
Frau beißt auf McDonald's-Burger und erlebt böse Überraschung 1.087
Baby Nummer vier? Michelle Hunziker enthüllt süßes Geheimnis 3.251
Bluttat am Valentinstag: Teenager (17) erschießt seine Familie 1.542
Nach Anschlag auf die Nacktrodel-Plakate: Jetzt äußert sich der Veranstalter 2.456
Darum hat ein liebender Ehemann seine Frau seit sechs Jahren nicht mehr nackt gesehen 3.348
Heute bei Frank Plasberg: Boris Palmer zu Gast bei "Hart aber fair"! 474