Baby stürzt vor einfahrenden Zug und alle rechnen mit seinem Tod, als das Wunder geschieht

Mathura (Indien) - In der indischen Großstadt Mathura stürzte vor wenigen Tagen ein Baby (1) auf die Bahngleise und wurde von einem einfahrenden Zug überrollt. Zahlreiche Zeugen rechneten mit dem Tod des Kindes, doch dann geschah das Unglaubliche.

Das Bild lässt schreckliches für die Beine des Kindes erahnen.
Das Bild lässt schreckliches für die Beine des Kindes erahnen.  © YouTube/Screenshot/Channel NewsAsia

Wie ein aktuelles YouTube-Video zeigt, überlebte das kleine Mädchen Sahiba nicht nur den Horror-Unfall, sondern blieb komplett unverletzt. Denn es fiel in den kleinen Spalt, der zwischen Bahnsteig und dem ersten Gleis lag.

Laut ihres Vaters war die Einjährige vom Steig gestürzt, weil es dort zuvor zu einem Gedränge gekommen war und die Mutter das Kind nicht mehr festhalten konnte.

Das weinende Mädchen stürzte hinab und muss Todesängste durchlitten haben. "Niemand erwartete, dass sie überleben würde", sagte ein Augenzeuge, der "Times of India".

Das kleine Mädchen erlitt keine Verletzungen und wurde später von ihren Eltern nach Hause gebracht, meldet "Channel NewsAsia".

Das Baby ist komplett unversehrt.
Das Baby ist komplett unversehrt.  © YouTube/Screenshot/Channel NewsAsia
Ein Helfer reicht es der erleichterten Mutter.
Ein Helfer reicht es der erleichterten Mutter.  © YouTube/Screenshot/Channel NewsAsia

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0