Wegen kleinen Rempler: Gruppe prügelt Fahrgäste ins Krankenhaus

Neu

Linken-Politiker postet dieses Foto und löst Polizei-Einsatz aus!

Neu

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

4.268
Anzeige

Land gibt Gebäude zurück: Immer weniger Flüchtlingsheime nötig

Neu
5.035

Matthias Reim: "Ich möchte dieses Leben unbedingt weiterführen"

Endlich ist es soweit: Nach seinen großen gesundheitlichen Problemen kommt Matthias Reim jetzt endlich nach Dresden.

Von Heiko Nemitz

Ein Kraftprotz auf der Bühne? Der Eindruck täuscht, Matthias Reim (58) muss nach überstandener Krankheit sehr darauf achten, in Form zu bleiben.
Ein Kraftprotz auf der Bühne? Der Eindruck täuscht, Matthias Reim (58) muss nach überstandener Krankheit sehr darauf achten, in Form zu bleiben.

Dresden - Er ist wohl eines der größten Stehaufmännchen der deutschen Musikszene: Matthias Reim (58).

Ehe- und Liebeskrisen, finanzielle Probleme und große gesundheitliche Sorgen - nach jedem Rückschlag kam der Musiker gestärkt wieder zurück.

Kein Wunder, dass sein aktuelles Album „Phoenix“ heißt. Dabei sah es zuletzt sehr finster aus: 2015 hatte Reim wegen einer Herzmuskelentzündung länger pausieren müssen - die Jubiläums-Tour fiel aus, das Karriere-Ende war zum Greifen nah.

Ende Mai dieses Jahres war der Sänger dann in einem TV-Studio zusammengebrochen. Jetzt liegt die schwere Zeit hinter ihm, Reim ist endlich auf verspäteter Deutschland-Tournee, am Freitag spielt er in der Jungen Garde.

Immer volles Haus: Reim-Fans bei einem Konzert am Wasserschloss Klaffenbach (bei Chemnitz).
Immer volles Haus: Reim-Fans bei einem Konzert am Wasserschloss Klaffenbach (bei Chemnitz).

MOPO24: Wie geht es Ihnen?

Matthias Reim: Mir geht es sehr gut, danke! Ich bin fit, ich mache mein Sportprogramm und bereite mich voller Aufregung und Lampenfieber auf die kommenden Konzerte vor.

MOPO24: Nervt es, ständig nach der Gesundheit gefragt zu werden?

Matthias Reim: Das nicht, aber wenn man mal einen Schuss vor den Bug gekriegt hat, was ich ja Gott sei Dank toll korrigieren konnte, bleibt etwas im Kopf zurück. Nämlich, dass dieses Fitsein und Spielenkönnen überhaupt nicht selbstverständlich ist. Das heißt, bei mir ist im Leben etwas dazugekommen, worüber ich nachdenken muss. Das hatte ich früher nie gemacht. Jetzt möchte ich dieses Nachdenken wieder ein bisschen runterfahren und mich einfach darüber freuen, dass ich spielen kann, dass die Krankheit zur Vergangenheit gehört.

Reim im Studio beim Üben mit der Gitarre. Damit er mal ein großer David Gilmour wird.
Reim im Studio beim Üben mit der Gitarre. Damit er mal ein großer David Gilmour wird.

MOPO24: Wie sehr verändert einen so ein einschneidendes Erlebnis?

Matthias Reim: Ich setze jetzt andere Prioritäten und habe für mich die Konsequenz gezogen, dass ich mir mehr Zeit für mich nehme, was in meinem Beruf ja eigentlich schwer durchsetzbar ist. Aber gerade auf Tourneen ist es mir jetzt wichtig, dass ich mich immer mal ein, zwei Tage erhole. Ich will mir sagen: Jetzt bin ich dran, damit ich dann auch wieder geben kann.

MOPO24: Im Song „Mein Leben ist Rock’n’Roll“ heißt es: „Ich lebte oft den freien Fall“. Das hat die Öffentlichkeit ja immer mitgekriegt. Warum sind Sie so oft gegen die Wand gekracht?

Am Freitag rockt Matthias Reim die Junge Garde.
Am Freitag rockt Matthias Reim die Junge Garde.

Matthias Reim: Ich glaube, das liegt daran, dass mein Lebensinhalt so extrem die Musik war, dass mir lange Zeit andere Dinge nicht so wichtig waren. Auf viele Sachen hab ich nicht aufgepasst. Vom Finanziellen brauchen wir überhaupt nicht zu reden, das war eine Katastrophe. Weil ich ein Mensch bin, der sehr schwer Nein sagen kann, der immer gleich alle zu seinen Freunden erklärt. Außerdem bin ich ein Träumer! Auch, was wechselnde Beziehungen betrifft. Da bin ich einer, der überhaupt keine Kompromisse eingeht. Worüber ich auch sehr viel in meinen Songs reflektiere. Ich lebe ja kein normales Leben, wo sich jeder Tag bis zur Rente wiederholt. Mein Leben ist jeden Tag anders. Und das beeinflusst ja den Alltag, auch das Leben meiner Partnerin. Es ist sicher nicht einfach, mit so einem wie mir klarzukommen.

MOPO24: Wägen Sie heute mehr ab, was noch alles geht?

Matthias Reim: Auf jeden Fall! Vor allem habe ich einen unheimlichen Ehrgeiz, besser zu werden und gerade auch bei Konzerten die Menschen zu überraschen und mich nicht zu wiederholen, was natürlich ab dem zwölften Konzert in Folge nicht einfach ist. Aber ich möchte auch nicht als Oldie-Act rausgehen und nur die alten Hits spielen. Die werde ich natürlich immer spielen, weil das Publikum sonst traurig wäre, aber ich möchte trotzdem, dass die Leute wissen, da kommt immer auch was Neues. Ich spiele zum Beispiel wesentlich mehr Gitarre als früher, kann damit mehr ausdrücken und Atmosphären schaffen. Diese Stärke habe ich in der Auszeit wiedergefunden. Vielleicht bin ich ja ein kleiner David Gilmour.

MOPO24: Die Musik des neuen Albums klingt anders - ruhiger, balladesker. Wie kam’s dazu?

Matthias Reim: Dieses Album habe ich kurz vor, zum großen Teil aber nach meiner Genesung geschrieben. Dass man zu dieser Zeit nachdenklicher ist, ist doch klar. Und dann war es auch noch eine Zeit, in der die Trennung von meiner Frau stattgefunden hat, also das ganze Leben neu zu arrangieren war. Wo man so einschneidende Sachen verarbeitet, da macht man nicht nur Songs à la „Oh ladiloh“. Und wenn ich feststelle, dass die Probleme, die man selber hat und lösen muss, auch ganz viele andere Menschen haben und kennen, dann darf ich das thematisieren. Ich besinge in meinen Liedern ohnehin oft auch die Geschichten meines Publikums.

MOPO24: Die Tour läuft, wie sehr hat’s vorher gekribbelt?

Matthias Reim: Ich bin sehr aufgeregt. Auch weil ich zwischendurch wegen der Krankheit nicht konnte, was ich nie für möglich hielt. Das habe ich natürlich im Hinterkopf, sodass ich mich megamäßig darauf konzentriere, zu können. Wenn etwa mein Sohn mit Sommergrippe durch die Gegend läuft, hoffe ich nur inständig: Ich darf das nicht kriegen!

MOPO24: Gut drei Viertel der Menschen haben ihre Tickets vom Vorjahr behalten und warten auf Sie.

Matthias Reim: Was faszinierend ist. Das find ich so toll, dass die sagen: Wir wollen Dich so oder so sehen, ob jetzt oder nächstes Jahr. Das ist meine Fanbase, die ich ganz besonders in Sachsen habe. Ich glaube, die lieben mich einfach, weil da kein Star mit hocherhobener Nase und Sonnenbrille kommt, sondern Matthias Reim, der auch „aus unserem Leben“ singt.

MOPO24: War das ein Rückhalt in der Krise?

Matthias Reim: Auf jeden Fall. Ich hab mich ja schon gefragt: War’s das jetzt? Kommst du wieder zurück? Und dann die Frage nach dem Plan B: Was macht du, wenn du solche Tourneen und Konzerte nicht mehr schaffst? Aber wenn du weißt, die Leute warten auf dich und du brauchst keine Angst vor einem Konzert zu haben, weil sie dich auffangen, dann ist das großartig und schön. Denn ich möchte dieses Leben unbedingt weiterführen, nur etwas bewusster und vorsichtiger.

Fotos: Uwe Meinhold, PR, Holm Helis

Skandal in Sachsen-Knast! KZ-Spruch hängt im Mitarbeiter-Büro

Neu

Alarm in Mexiko-Stadt: Schon wieder ein heftiges Erdbeben!

Neu

Nach dem Eier-Skandal: Krebserregendes Gift in 22 Biersorten gefunden

Neu

Weil sie nur auf ihr Handy glotzte: Frau wird von Straßenbahn erfasst und verliert Bein

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

89.705
Anzeige

Brutalo-Mann sticht Herrchen nieder und wirft Rad nach Hund

Neu

Mann will bei Notarzteinsatz helfen: Dann landet er selbst im Krankenhaus!

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

61.124
Anzeige

Tragödie am Kloster: Vierjährige stirbt nach Reitunfall

Neu

10 Supermärkte betroffen! Mitarbeiter finden Koks unter Bananen

Neu

Wegen Brotdose: Landeskriminalamt, Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Neu

Schwulenhass: Prügel-Attacke auf Radfahrer am helllichten Tag

Neu

Mysteriöse Bombendrohungen: Hunderttausende Menschen in Russland terrorisiert

760

Weit weg von zuhause! Klinik schmeißt Schwerbehinderten raus: Kollaps

907

Nachbarn hörten ihn schreien: Frau schneidet ihrem Liebhaber den Penis ab

2.553

Shitstorm auf Twitter: Polizei entschuldigt sich

1.060

Erdbeben in Nordkorea von Explosion ausgelöst?

2.420

Mutter opferte das eigene Leben für ihr Baby: Doch alles war umsonst

2.391

Jetzt wird Chantal politisch: Darüber macht sich Jella Haase Sorgen

451

Riss im Staudamm: Hunderte Menschen müssen evakuiert werden

1.434

Studie: Tätowierte Menschen haben schlechtere Schulabschlüsse

695

Vulkan auf Bali kurz vor Ausbruch! 14.000 Menschen auf der Flucht

3.222

16-Jähriger läuft bei Rot über die Straße und stirbt

1.605

Ältester Pornostar der Welt (82) verrät sein Sex-Geheimnis

1.924

Familie will sich von Koma-Patient verabschieden, dann der Schock

3.133

Emotionales Geständnis: Charlotte Würdig spricht über Fehlgeburten

759

Fahndung nach Messerstecher, Opfer ringt mit dem Tod

1.614

Fünf Wochen zu Unrecht in der Psychiatrie

956

Hier ist die Burka in ganz Deutschland ab sofort verboten

5.745

Schrecklich! Wurde das Mädchen (11) von Vater und Onkel missbraucht?

1.837

AfD-Politikerin wegen gefährlicher Körperverletzung an Polizist verurteilt

1.453

Schock! Mann (21) stürzt von Balkon in den Tod

1.427

Halbnackt und blutüberströmt! Dresdner Polizist ignorierte Folterfotos

5.133

Wohngebiet in Angst: Warum kümmert sich niemand um diesen toten Mann?

16.607

Welche knackigen Dirndl-Mädels lassen sich denn hier unter den Rock schauen?

2.487

Mord an Schlossherrin: Tatverdächtiger nach Deutschland ausgeliefert

1.204

Für diesen Schlafplatz zahlen Asylbewerber Hotelpreise

2.477

Nach Trumps Drohungen: Iran testet neue Super-Rakete

943

Touristin gefoltert und ermordet: Vier Tage vorher sendet sie mysteriöse Nachricht

15.372

Nach Streit auf der Straße: Mann brutal niedergestochen

2.494

Schock im Tierpark! Leopardin beißt Pfleger ins Gesicht: Not-Op

4.415

Mutter erstickt ihr Baby, weil sie glaubt, es wäre besessen

1.734

Was ist das? Wanderer filmen mysteriöses Licht am Himmel

2.744

Maschine mit hundert Passagieren an Bord zur Landung gezwungen

4.052

Beim Meditieren klickten die Handschellen

563

Nun kommt der Bus-Entführer von Höxter vor Gericht

438

Fünf Männer vergewaltigen Frau: Polizei sucht Zeugen

7.299

Dieser Landwirt erhält regelmäßig Drohbriefe

944

Hier tobt der Drogenkrieg! Fast tausend Soldaten stürmen Armen-Viertel

1.389

Arzt aus Kabul? Liebes-Schwindler erbeutet 13.500 Euro

1.022

Die schöne Tochter von Nadja Auermann glänzt im Lambertz

1.206

Neu entdeckt: Diese Insekten lebten schon zu Zeiten des T-Rex

587

RB Leipzig lechzt nach Sieg gegen Minimalisten-Eintracht

411

Nach Horror-Erdbeben: Gibt es für die vielen Verschütteten überhaupt noch Hoffnung?

193

Schock! 18-Jähriger stürzt bei Festnahme auf U-Bahn-Gleis

1.665