Mysteriöser Crash: Zerstörtes Auto entdeckt, doch vom Fahrer fehlt jede Spur

Hoyerswerda - Das sehen die Kameraden der Feuerwehr auch selten: 1 Uhr in der Nacht werden sie zu einem Unfall auf der B 96 gerufen. Zwar finden sie dort tatsächlich ein Auto. Doch der Fahrer selbst ist wie vom Erdboden verschluckt...

Der Opel wurde bei dem Aufprall stark beschädigt.
Der Opel wurde bei dem Aufprall stark beschädigt.

Zwischen Maukendorf und Groß Särchen war der Opel unterwegs, als er nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum krachte. Immerhin so heftig, dass die Airbags auslösten. Für die Feuerwehr war der Einsatz nicht ohne, denn der Wagen hatte eine Gasflasche im Kofferraum.

Vom Fahrer selbst fehlte jede Spur, weder Wärmebildkamera noch Spürhund konnte den Verunfallten finden. Der wollte wohl auch nicht erwischt werden.

"Der Wagen war gestohlen", so ein Polizeisprecher. Außerdem hatte er Einbruchswerkzeug auf dem Beifahrersitz, auch die Rückbank war randvoll mit Tüten beladen.

Ob es sich dabei um Diebesgut handelt, muss noch ermittelt werden.

Die Bundesstraße 96 wurde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.
Die Bundesstraße 96 wurde in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.  © Lausitznews.de

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0